Der Audi Q2 wird sauberer und teurer

Audi Q2 Facelift (2020): Preise, Daten, Marktstart

Audi liftet den Q2: Das Mini-SUV mit der schicken Flanke wird sauberer, aber kaum moderner. Was ihn von anderen Modellen unterscheidet, steht hier.

  • Constantin Bergander
  • Veröffentlicht am 09/04/2020, 02:47 PM
Audi Q2 Neuvorstellung 02

Das Kalb im Q-Stall bekommt ein Update, zumindest ein kleines. Der Q2, Audis kleinstes SUV, wird Ende 2020 etwas moderner und 1.200 Euro teurer. Audi setzt neue Motoren ein, reicht Assistenten nach und justiert das Fahrwerk. Ansonsten geht es vor allem um neue Funktionen: Der Q2 erhält nun optional Matrix-LED-Scheinwerfer und fährt autonomer als bisher. Außerdem sind seine Dieselmotoren sauberer.

Das Audi Q2 Facelift (2020) in Kürze

  • Audi Q2 Facelift mit neuen Schürzen und LED-Scheinwerfern
  • Neue, sauberere Dieselmotoren
  • Neues Allradsystem spart Gewicht
  • Mehr Assistenzsysteme
  • Basispreis Audi Q2 Facelift: ca. 25.000 Euro
  • Marktstart: September 2020

Alte Bedienlogik im neuen Audi Q2 (2020)

Als der Q2 im Jahr 2016 startet, findet er eine interessante Nische. Kleine SUV-Modelle gibt es bereits. Aber nur wenige sind mit Allrad verfügbar, kaum eines kommt von einem der sogenannten Premium-Hersteller. Nur der Mini Countryman (seit 2010) und der DS 3 Crossback (seit 2018, nur Frontantrieb) konkurrieren direkt mit dem Audi Q2. Der BMW X2 mit ähnlichem Anspruch ist größer.

Audi Q2 Seitenansicht
Quelle: Audi Zum Facelift ändert Audi wenig an der Optik des Q2. Die neuen Schürzen erkennen nur Experten

Zu den Prioritäten der teuren Mini-SUVs gehört: Lifestyle. Größe ist weniger wichtig. Nach dem Facelift bleibt der Q2 kürzer als klassische Kompakte. Neue Schürzen vorn und hinten strecken ihn um ein paar Millimeter auf 4,21 Meter. Breite (1,79 m) und Höhe (1,54 m) bleiben gleich. Der Q2 ist kein Auto für Familien, dafür ist in Fond und Kofferraum zu wenig Platz. Er passt besser zu Singles, die die Rückbank als Ablage verstehen und sie nur gelegentlich mit Personen besetzen. Look geht vor Laderaum. Deshalb traut sich Audi im Q2 ein eigenes Design mit markanter Seitenlinie.


AUTOflex24 GmbH
Der Audi Q2

Zu den Prioritäten des Mini- SUV gehört vorallem Lifestyle. Nach dem Facelift bleibt der SUV kürzer als klassische Kompakte.


An der Optik ändert sich wenig. Experten erkennen neue Schürzen am Q2 Facelift. Hinten versteckt der Q2 seine Auspuff-Endrohre. Vorn trägt er neue Lampen mit geändertem Lichtdesign, immer mit LED-Technik, optional mit Matrix-Funktion, die den Gegenverkehr nicht blendet. Innen modernisiert Audi Lüftungsdüsen und Schalthebel.

Beim Infotainment behält Audi im Q2 die alte Bedienphilosophie bei. Andere Modelle (A4, A5, Q5, Q7) sind seit ihren Facelifts mit einem modernen Touch-System ausgerüstet. Der Q2 bekommt das erst beim Generationswechsel. Der Grund: Die „Produktaufwertung“ (Audi-Jargon) fällt am Q2 insgesamt kleiner aus. Für eine neue Infotainment-Architektur bleibt da kein Budget, obwohl fast alle anderen Modelle längst mit der nächsten Generation unterwegs sind. Nicht schlimm, denn die Bedienung mit dem Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole funktioniert erfahrungsgemäß tadellos.


DE-83471 Berchtesgaden 22222 43333
Audi RS Q3 Sportback

• Motor: 2,5-l-Fünfzylinder-Turbo
• Leistung: 400 PS
• 0-100 km/h: 4,5 s | Vmax: 250 km/h


Audi Q2 Facelift: Neue Diesel, neuer Allradantrieb

Im Motorraum des Q2 passiert mehr, zumindest auf der Diesel-Seite. Zwei neue Motoren mit 2,0 Litern Hubraum ersetzen die alten Aggregate (1,6 bzw. 2,0 Liter Hubraum). Sie stammen aus der aktuellen Antriebsgeneration (intern: EA 288 Evo) und reinigen ihre Abgase mit zwei SCR-Katalysatoren. Die verwandeln einen Großteil der schädlichen Stickoxide in harmlose Chemikalien. Es bleibt bei den Leistungsstufen 30 TDI bzw. 35 TDI mit 116 und 150 PS.

Audi Q2 Cockpit
Quelle: Audi Der Q2 bekommt neue Dieselmotoren: Die Selbstzünder mit 2,0 Litern Hubraum leisten 116 bzw. 150 PS

Die Benziner übernimmt der Audi Q2 vom auslaufenden Modelljahr. Zunächst will Audi das SUV nur als Q2 35 TFSI mit einem 1,5-Liter-Turbomotor anbieten. Der leistet 150 PS und überträgt seine Kraft über ein manuelles Sechsganggetriebe oder eine Siebengang-Automatik (S Tronic) an die Vorderachse. Später folgen ein Einstiegsbenziner mit drei Zylindern und 116 PS (Q2 30 TFSI) und der Audi Q2 40 TFSI mit 2,0-Liter-Benziner und 190 PS. Die Sportversion SQ2 (zuletzt: 300 PS) reicht Audi nach.

Die großen Motoren (Q2 40 TFSI, Q2 35 TDI, SQ2) koppeln die Ingolstädter mit einem neuen Allradantrieb. Das Grundprinzip ändert sich nicht: Das Getriebe leitet die Kraft in erster Linie an die Vorderachse. Drehen die Räder durch, schließt sich eine Lamellenkupplung und koppelt die Hinterachse an. Der Antrieb stammt aus der sechsten Haldex-Generation und spart gegenüber seinem Vorgänger ein Kilogramm Gewicht. Zudem lässt er sich feinfühliger steuern, das Fahrverhalten des Q2 Quattro soll sich also verbessern.

Audi Q2 Facelift (2020): Marktstart und Preise

Die wichtigsten Assistenzsysteme stecken schon seit seiner Premiere im Q2. Er warnt serienmäßig vor drohenden Unfällen, optional hilft er beim Parken und Fahren. Im Q2 Facelift verbessert Audi das Zusammenspiel von Abstandstempomaten, Spurassistenten und Verkehrszeichenerkennung. Das SUV soll jetzt weitestgehend selbstständig fahren: Es hält Tempo, Abstand und bleibt in der Spurmitte. Bisher oszilliert der Q2 zwischen den Fahrbahnmarkierungen. Verantwortlich ist vor wie nach dem Facelift der Fahrer.

Der Audi Q2 35 TFSI kommt im September 2020 für 27.196,64 Euro zu den Händlern. Damit kostet er etwa 1.200 Euro mehr als bisher. Später im Jahr folgt der Basis-Q2 (30 TFSI) für rund 25.000 Euro, also mit ähnlichem Aufpreis. Zum Start bietet Audi die „Edition One“ mit sportlichem Optik-Paket an. Preise für diese Ausstattung und weitere Motorvarianten nennt der Hersteller noch nicht.


Der Audi Q2 Facelift (2020)

  • Audi Q2 Neuvorstellung 02
  • Audi Q2 2020 Dreiviertel-Heckansicht
    Quelle: Audi Der Q2 ist Audis kleinstes SUV. 2020 bekommt er ein Facelift: Er wird moderner und etwa 1.200 Euro teurer
  • Audi Q2 2020 Seitenansicht
    Quelle: Audi Zu den Prioritäten des neuen Q2 gehört vor allem Lifestyle - die Größe ist weniger wichtig
  • Audi Q2 Dreiviertel-Frontansicht
    Quelle: Audi Das Audi Q2 Facelift kommt im September 2020 ab 21.194,64 Euro auf den Markt
  • Audi Q2 Dreiviertel-Heckansicht
    Quelle: Audi Wichtig im Segment der Mini-SUVs mit Lifestyle-Anspruch: Ein schickes Design. Deshalb trägt der Q2 markante Seitenlinien
  • Audi Q2 Seitenansicht
    Quelle: Audi Zum Facelift ändert Audi wenig an der Optik des Q2. Die neuen Schürzen erkennen nur Experten
  • Audi Q2 Cockpit
    Quelle: Audi Beim Infotainment behält Audi im Q2 die alte Bedienung der vorherigen Modelle bei
  • Audi Q2 Cockpit
    Quelle: Audi Der Q2 bekommt neue Dieselmotoren: Die Selbstzünder mit 2,0 Litern Hubraum leisten 116 bzw. 150 PS
  • Audi Q2 Infotainment-System
    Quelle: Audi Ein Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole steuert das Infotainment des Audi Q2
  • Audi Q2 Rückbank
    Quelle: Audi Zum Start bietet Audi die "Edition One" mit sportlichem Optik-Paket an. Preise dafür gibt es noch nicht