Naked Bike

Unter Naked Bikes versteht man ein Motorrad, das „naked“ (nackt) daherkommt. Insbesondere geht es beim Naked Bike um die ureigenste Form des Motorrads, ohne Verkleidungen oder besondere Anbauteile. Insbesondere die 80er Jahre prägten das Bild dieses klassischen Motorrads, das in seiner Form oft Verwendung fand. Die Wiedergeburt der Naked Bikes fand dann Mitte der 90er Jahre statt, da sich Motorradfahrer nach einem reinrassigen Motorrad sehnten und die Hersteller die Klasse der von ihnen neu kreierten Naked Bikes mit zahlreichen Motorrädern füllten.

Das Naked Bike als König der Landstraßen

Für die Anhänger von Naked Bikes war vor allem die Handlichkeit sowie das entspannte und bequeme Fahren mit diesem Motorrad ein großer Kaufanreiz. Eher die Zielgruppe der Ü40 bevölkerten mit einem Naked Bike die Landstraßen, da so die Freiheit die ein Motorrad erzeugt, am besten genossen werden konnte. Modelle wie die Yamaha XJR oder die Honda CB750 und die Honda NT 650 Hawk waren oft gekaufte Modelle in dieser Klasse. Auch die Europäer lieferten mit der Ducati Monster oder der Triumph Thunderbird adäquate Modelle eines Naked Bikes.

Das Naked Bike liegt noch immer im Trend

Auch heutzutage spielt das Naked Bike noch immer eine große Rolle beim Kauf eines Motorrads. Insbesondere die günstigeren Preise gegenüber einem Motorrad mit Vollverkleidung und die Tatsache, dass die Interessierten eher mit einem Motorrad gemütlich durch Stadt und über Land fahren wollen, bringen dem Naked Bike viele Verkäufe und Zulassungen. Aktuelle Modelle aus Japan, wie etwa die Suzuki GSR 600 oder die Yamaha MT-01 sowie die Ducati Monster oder die BMW K 1200 R sind gern gefahrene Zweiräder im Straßenverkehr.

Beliebte Naked Bike-Motorräder sind: Ducati Monster, Honda Hornet, Kawasaki Zephyr, Yamaha XJR und Triumph Speed-Triple

Naked Bike Motorräder gebraucht und neu

Im Moment liegen leider keine Angebote für Naked Bike vor.