Jaguar XK Coupé (X150)Seit 2006

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(4 Testberichte)
Jaguar XK Coupé (X150) Bewertung 4.1/5 basierend auf 4 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für XK 3.5 Coupe (Benzin, 258 PS)
Fahrzeugeinordnung

Der Jaguar XK ist ein klassisches Luxuscoupé der britischen Nobelmarke. Dabei hat das Kürzel XK eine lange Tradition bei Jaguar: Bereits in den fünfziger Jahren gab es legendäre Sportwagen der XK-Baureihe. Der XK der Modellreihe X150 ist eine Fortführung der X100-Baureihe, die von 1996 bis 2005 produziert wurde. Den 4,79 Meter langen XK gab es von 2006 bis 2014 ausschließlich mit Achtzylindermotoren. 2007, 2009 und 2011 folgte jeweils eine Modellpflege. Konkurrenten waren das BMW 6er Coupé, der Maserati GranSport und Mercedes-Benz CL.

... mehr
Stärken
  • sehr gute Serienausstattung
  • gute Fahrleistungen
  • exklusives Image
Schwächen
  • hohe Unterhaltskosten
  • eingeschränkte Sicht nach hinten
  • umständlicher Bordcomputer
Daten
Motorenwerte
Leistung
190 kW / 258 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
7,6 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
243 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Jaguar XK Coupé X150 Studio Innenansicht Fahrerposition statisch beige schwarz
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Front dynamisch rot
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Front schräg dynamisch weiß
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Seite schräg statisch rot
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Detail Kühlergrill statisch silber
  • Jaguar XK Coupé X150 Studio Aussenansicht Seite statisch blau
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Heck dynamisch rot
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Heck statisch rot
  • Jaguar XK Coupé X150 Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Jaguar XK der Baureihe X150 ist die zweite Generation des XK und ein klassisches Sportcoupé mit langer Motorhaube, edlem Interieur samt Lederausstattung und kompaktem Kurzheck. Der XK bietet ausreichend Platz, viel Komfort und ist mit seinen recht stattlichen Ausmaßen sowohl für das gediegene Reisen wie für schnelle Kurven gemacht. Dank Alukarosserie wurde er auch leichter als der Vorgänger. Das adaptive CATS-Fahrwerk und die Achtzylindermotoren von 298 PS bis 550 PS sorgen für beeindruckende Fahrerlebnisse.

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
jan0578 am 18. Juni 2011

„Motor, Getriebe, Leistung, Design, Fahrspaß, Alltagstauglichkeit, Klimatisierung, Verarbeitung, Audioanlage, Ergonomie, Verbindung aus Komfort und Sportlichkeit“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
jaguarlino am 1. April 2014

„Dieser JAG weckt Emotionen, die beim Autofahren immer lächeln lassen. Sound, Design. Nie wieder einen anderen Gran Turismo :-) Aus Aluminium sowie absolut problemlos und seit Kauf 20007 zuverlässig. Mein dritter JAG. Und mein ca. 60tes Auto.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Gronchi am 11. November 2014

„Wer einen echten Sportwagen sucht den man auch als Alltagsfahrzeug benutzen kann ist mit dem XKR-S genau richtig!! Um die 550 PS auf sie Strasse zu bringen ist nicht ganz einfach und man ist speziell bei Strassennässe immer gefordert... Aber das gibt dem ganzen die Würze beim Fahren und man ist immer gefordert.. Speziell für Langstrecken Fahrten ist der Wagen perfekt da die Fahrwerksabstimmung sehr gelungen ist und man nicht jede Bodenwelle mit der Wirbelsäule abfedern muss... Absolute Empfehlung von meiner Seite aus!!!“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Die Motorenpalette des Jaguar XK bestand bis 2009 aus einem Achtzylinder mit 4,2 Litern Hubraum und 298 PS im XK sowie 416 PS in der Kompressorversion XKR. In begrenztem Umfang gab es auch einen kleineren 3,6-Liter-V8 mit 258 PS. Ab 2009 besaß der XK einen 5,0-Liter-Achtzylinder mit 385 PS im Basismodell, 510 PS im XKR und maximal 550 PS im Sondermodell XKR-S. Sämtliche XK fuhren mit Heckantrieb und 6-Gang-Automatikgetriebe.  

Die Normverbrauchswerte bewegten sich zwischen 11,2 Litern beim XK und 12,3 Litern beim XKR-S.

  • Achtzylinder (Benzin)
  • Heckantrieb
  • 6-Gang-Automatikgetriebe
  • adaptives Fahrwerk
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Jaguar XK wurde keinem Euro-NCAP-Crashtest unterzogen. Das ist bei kleineren Serienproduktionen im Luxussegment nicht unüblich. Zur Serienausstattung gehörten vier Airbags, eine Geschwindigkeitsregelung mit Geschwindigkeitsbegrenzer, eine Einparkhilfe vorne und hinten und in den besseren Ausstattungen oder gegen Aufpreis eine Rückfahrkamera. Weitere Assistenzsysteme gab es nicht.

  • vier Airbags
  • Einparkhilfe vorne und hinten 
  • Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer
null
Ausstattung

Ausstattung

Wie es sich für ein Coupé der Luxusklasse gehört, wurde der Jaguar XK serienmäßig gut ausgestattet. Dazu gehörten ab Werk ein adaptives Fahrwerk, 18-Zoll-Leichtmetallräder, Ledersitze, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrleuchten, integriertem Abbiegelicht und automatischer Leuchtweitenregulierung, Smart-Key-System und Navigationssystem sowie Einparkhilfe vorne und hinten. Beim XKR sind außerdem 19-Zoll-Leichtmetallräder, ein aktives Sperrdifferenzial sowie beheiz- und kühlbare Vordersitze inklusive. Zusätzlich hat der XKR-S eine Hochleistungsbremsanlage, 20-Zoll-Leichtmetallräder und zahlreiche Sportaccessoires.

Zur Serienausstattung gehörten:

  • Klimaautomatik
  • 18-Zoll-Leichtmetallräder
  • Ledersitze elektrisch verstellbar
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Das Jaguar XK Coupé setzt die Luxussportwagen-Tradition der Briten fort und gefällt mit elegantem Design, ausgewogenen Fahreigenschaften und starken Achtzylindermotoren.


Vorderansicht - schräg
Das Jaguar XK Coupé tritt in die Fußstapfen des E-Type. Nicht nur die Motorhaube erinnert daran.
Seitenansicht

Mit etwas Fantasie erkennt man optische Gemeinsamkeiten mit der Legende. Die endlos lange Motorhaube und das kompakte Heck mit den mächtigen Auspuffrohren erinnern etwas an den berühmten Jaguar E-Type und dessen Nachfolger XJS. Nach der ersten Generation von 1996 bis 2004 kam in direktem Anschluss die Baureihe X150, bei der das Design aktualisiert und geglättet sowie etwas modernisiert wurde. Der nostalgische Glanz des Vorgängers ging dabei allerdings etwas verloren. Im Interieur gab es weniger Holz und mehr Kunststoff. 

Mehr Leistung und weniger Gewicht

Dafür gewann die Technik durch das adaptive CATS-Fahrwerk und eine Aluminiumkarosserie deutlich. Damit wurde der XK nicht nur leichter, sondern auch deutlich stärker. In der ersten Phase bis 2009 fuhren XK und die Kompressorversion XKR mit einem 4,2-Liter-V8 mit 298 PS und 416 PS. Nach der Modellpflege ging es weiter mit einem 5,0-Liter-Achtzylinder mit 385 PS und 510 PS. Die Spitzenmarke setzte das Sondermodel XKR-S mit bis zu 550 PS.

Hochwertige Ausstattung

Die Ausstattung des Jaguar XK war auch in der Basisversion standesgemäß bestückt mit Annehmlichkeiten wie den elektrisch verstellbaren Ledersitzen und formatfüllenden 19-Zoll-Rädern. Beim XKR und XKR-S war die Ausstattung deutlich sportlicher. Mit 4,79 Metern Länge und 1,89 Metern Breite empfahl sich der Jaguar XK sowohl zum gediegenen Cruisen als auch zur schnellen Kurvenhatz. Dazu passte das adaptive Fahrwerk, das sehr ausgewogen großen Komfort mit hoher Präzision kombiniert. Der Achtzylinder lieferte die entsprechende akustische Kulisse. Im Unterschied zu manchen hochpreisigen Coupés aus Deutschland findet man kaum Tuningobjekte, die den Charakter des XK verfälschen.

Fazit zum Jaguar XK

2006 löste der Jaguar XK das ab 1996 produzierte Vorgängermodell ab. Optisch waren die Unterschiede nicht gravierend. In technischer Hinsicht hatte sich viel getan. Neue Motoren, eine Aluminiumkarosserie, ein Luftfahrwerk und viele Details kamen hinzu. Vor allem aber mehr Leistung. Achtzylindermotoren von 298 PS bis 550 PS sorgten für exzellente Fahrleistungen, eine noble Innenausstattung für den standesgemäßen Komfort. Ellenlange Motorhaube und knackiges Kurzheck gehören zu den Proportionen eines Sportcoupés, das mit knapp 4,80 Metern das Format einer ausgewachsenen Limousine und klassischem GranTurismo von zeitloser Eleganz besaß. Das Jaguar XK Coupé, das heute zu Preisen unter 20.000 Euro gehandelt wird, hat eindeutig das Potenzial zum Klassiker.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?