Infiniti EX (J50)Seit 2009

  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für EX37 AWD Aut. (Benzin, 320 PS)
Fahrzeugeinordnung

Mit dem Infiniti EX präsentierte Nissans Nobeltochter ein betont sportliches SUV. Das Modell wurde wahlweise mit einem starken Benzinmotor als EX37 oder mit einem Dieselmotor als EX30d angeboten. Der 4,63 Meter lange EX, der ab 2013 als QX50 weitergeführt und 2016 vom Markt genommen wurde, hat eine coupéhafte Linienführung und fünf Türen. Typisch waren die sehr gute Serienausstattung und die hohe Verarbeitungsqualität. Als Konkurrenten galten Audi Q5, BMW X3 und Mercedes-Benz GLK.

... mehr
Stärken
  • gute Serienausstattung
  • hohe Verarbeitungsqualität
  • sportliches Design
Schwächen
  • beengte Platzverhältnisse im Fond
  • kleiner Kofferraum
  • großer Wendekreis
Daten
Motorenwerte
Leistung
235 kW / 320 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
6,4 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
240 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Front schräg statisch Studio braun
  • Infiniti EX J50 Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Heck schräg statisch Studio braun
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Seite schräg statisch Studio Detail Rad vorne rechts
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Heck schräg statisch Studio beige
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Seite statisch weiss
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Seite schräg statisch schwarz
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Seite schräg statisch schwarz
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Front schräg statisch Studio beige
  • Infiniti EX J50 Aussenansicht Front schräg statisch Studio braun
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Die Kombination aus SUV und Coupé repräsentiert der Infiniti EX auf ansprechende Art. Die sportliche Linienführung, das gediegene Interieur und die gute Ausstattung sprechen für das Mittelklasse-SUV. Die Platzverhältnisse sind jedoch vor allem im Fond wegen des coupéhaften Daches etwas beengt und auch der Kofferraum ist mit maximal 1.175 Litern recht bescheiden. Dafür zeigt der Infiniti EX durch die beiden Sechszylindermotoren mit 238 PS und 320 PS gute Fahrleistungen. Etwas unpraktisch ist der große Wendekreis. Trotz seiner Qualitäten ist der Infiniti EX hierzulande, wie die Nobeltochter von Nissan generell, ein Außenseiter geblieben.

Motoren

Motoren

Der Infiniti EX wurde ausschließlich mit Sechszylindermotoren angeboten. Der Diesel EX30d hatte drei Liter Hubraum und entwickelte 238 PS sowie 550 Nm Drehmoment. Die Benzinversion EX37 mit 3,7 Litern Hubraum, 320 PS und 360 Nm Drehmoment war deutlich schneller als der Diesel, verbrauchte aber auch spürbar mehr Sprit. So betrug der Normverbrauch des Benziners 11,3 Liter, der Diesel begnügte sich offiziell mit 8,5 Litern nach Norm. In realen Tests lag er aber knapp zwei Liter darüber, was nicht zuletzt an dem relativ hohen Gewicht von knapp zwei Tonnen liegt.

  • Sechszylinder (Benzin), Sechszylinder (Diesel)
  • Allradantrieb
  • 7-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Einem Euro-NCAP-Crashtest wurde der Infiniti EX nicht unterzogen. Im Test des amerikanischen IIHS-Institut gab es 2013 in allen fünf Kategorien gute Resultate. Serienmäßig besaß der EX sechs Airbags, einen Spurhalteassistenten sowie eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer und Abstandssensoren vorne und hinten. In der Topversion GT Premium gab es dazu noch eine intelligente Abstandsregelung und eine Rückfahrkamera.

  • sechs Airbags
  • Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Spurhalteassistent
null
Ausstattung

Ausstattung

Beim Infiniti EX hatte die Kundschaft die Wahl zwischen den drei Ausstattungsvarianten EX, GT und GT Premium. Bereits die Basisausstattung war mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern, elektrisch verstellbaren Vordersitzen, Klimaautomatik, schlüssellosem Zugangssystem und Parksensoren vorne und hinten gut bestückt. Die recht teure Topausstattung GT Premium besaß darüber hinaus unter anderem Ledersitze, Navigationssystem, 360-Around-View-Monitor, Abstandsregelung und Spurhalteassistent.

Zur Serienausstattung gehörten:

  • Klimaautomatik
  • 18-Zoll-Leichtmetallräder
  • elektrisch verstellbare Vordersitze
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Infiniti EX ist ein attraktiver Außenseiter. Das Mittelklasse-SUV liegt mit seiner coupéhaften Linie voll im Trend und bietet gute Qualität und eine umfangreiche Ausstattung. 


Trotz seines sportlichen SUV-Designs und guten Bewertungen blieb der Infiniti EX ein Außenseiter.

Während in Nordamerika Infiniti eine etablierte Premiummarke ist, tut sich der Nobelableger von Nissan hierzulande schwer. So blieben auch die Verkaufszahlen des von 2009 bis 2013 angebotenen Mittelklasse-SUV EX recht bescheiden. Dabei bot der EX viele Qualitäten. Neben der sportlichen Optik gehörten dazu die beiden Sechszylindermotoren, ein 3,0-Liter-Diesel mit 239 PS und üppigen 550 Nm Drehmoment sowie ein 3,7 Liter großer Benzinsechszylinder mit 320 PS und 360 Nm Drehmoment. Genug Leistung, um den knapp zwei Tonnen schweren EX zügig zu bewegen. 

Sechszylindermotoren mit bis zu 320 PS

Vor allem der 320 PS starke Benzinsechszylinder ermöglicht sportliche Fahrleistungen und beschleunigt den EX in 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Dafür liegt er jedoch auch im Normverbrauch mit 11,3 Litern wesentlich höher als der Diesel, der mit seinem starken Drehmoment mehr für die entspannte, souveräne Gangart geeignet ist. Mit einem Normverbrauch von 8,5 Litern und Testwerten von rund zehn Litern ist zwar auch der EX30d nicht gerade sparsam. Wer sich aber ein nobles SUV mit Premiumausstattung leistete, konnte das verkraften.

Sehr gute Serienausstattung

Die Stärken des Infiniti EX, insbesondere gegenüber der etablierten deutschen Konkurrenz Audi Q5, BMW X3 und Mercedes-Benz GLK, waren die sehr gute Serienausstattung sowie die hochwertige Verarbeitungsqualität. Vor allem in der Version GT Premium hatte der EX eine echte Vollausstattung inklusive Ledersitzen, Navigationssystem und diversen Assistenzsystemen. Das noble Japan-SUV hat aber auch Schwächen. Dazu gehört sein bescheidenes Platzangebot. Während man vorne noch ganz bequem sitzt, ist es im Fond, nicht zuletzt wegen der niedrigen Dachlinie, recht eng. Und auch der Kofferraum bietet mit maximal 1.175 Litern nur bescheidene Kapazitäten. Zum Vergleich liegt das Fassungsvermögen im vergleichbaren Audi Q5 bei maximal 1.560 Litern.

Fazit zum Infiniti EX

Von 2009 bis 2013 wurde das Mittelklasse-SUV Infiniti EX hierzulande angeboten. Obwohl der EX gute Bewertungen bekam und mit seinem sportlichen SUV-Design voll im Trend lag, blieb er ein Außenseiter. Damit ist er heute ein selten angebotener Gebrauchtwagen. Dabei wurden vor allem seine gute Qualität, seine Zuverlässigkeit und seine umfangreiche Serienausstattung gelobt. Andererseits ist er ein echter Individualist, zu dessen Nachteilen der relativ hohe Verbrauch, die umständliche Menüführung im Infotainmentsystem und das dünne Händlernetz zählen. Die wenigen gebrauchten EX sind fast ausschließlich Diesel und kosten ab 15.000 Euro.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?