VW Polo GTE

VW Polo
VW Polo GTE

VW Polo GTE

In der sechsten Baureihe des Kleinwagens wird erstmalig ein VW Polo GTE Neuwagen produziert, der dem Wunsch nach wirtschaftlichen Fahrzeugen Rechnung trägt. Als Plug-In Hybrid kann ein neuer oder VW Polo GTE Gebrauchtwagen an alle herkömmlichen 230 Volt Steckdosen angeschlossen werden, um die Batterien für den Elektromotor aufzuladen. Natürlich geschieht der Ladvorgang auch beim fahren mit dem VW Polo GTE Neuwagen, wo die Rekuperation und der Ottomotor dies vollziehen. Neben dem Triebwerk mit Benzineinspritzung und Abgasturbolader sorgt der Elektromotor für zügiges Fortkommen bei moderaten Verbräuchen. Der Kraftfluss von Elektro und herkömmlichen Antrieb vollzieht sich beim VW Polo GTE Neuwagen für den Fahrer vollkommen unmerklich über ein Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen. Rein elektrisch erreicht ein neuer oder gebrauchter VW Polo GTE mehr als 50 km am Stück, bevor sich der Ottomotor zuschalten muss. Besonders im Stadtverkehr mit Stop and Go, wirkt sich dies sehr positiv auf den Durchschnittsverbrauch aus, der sich auf 1,3 bis 1,5 L/100 km bewegen soll. Die Höchstgeschwindigkeit des Toyota Aygo Gegners liegt bei ca. 200 km/h. Wenn Sie auf der Suche nach einem VW Polo GTE als Gebrauchtwagen sind oder eine Alternative kaufen möchten, finden Sie bei mobile.de passende Inserate!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
VW Polo GTE Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
VOLKSWAGEN POLO Bilder
Weitere Volkswagen Polo Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)4,4l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen102g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat457€ / Monat 
Kosten / km37ct / km 
Versicherungsklasse14HF/18TK/17VK
KFZ-Steuer34€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.