VW Passat CC

VW Passat CC als Gebrauchtwagen oder neues Fahrzeug

Der seit dem Frühjahr 2008 erhältliche Volkswagen Passat CC Neuwagen ist ein viertüriges Mittelklasse-Coupé, mit dem VW seine erfolgreiche Passat-Baureihe noch einmal deutlich aufwertet. Die 4,79 Meter lange Karosserie des VW Passat CC ist in dieser Form bislang einzigartig für die Mittelklasse und lässt sich in Ansätzen höchstens mit dem Audi A5 Sportback oder der neuen Mercedes-Benz E-Klasse Coupe vergleichen. Als sogenanntes Comfort Coupé ist der Passat CC drei Zentimeter länger, 3,6 Zentimeter breiter und fünf Zentimeter niedriger als die herkömmliche VW-Passat- Limousine . Dennoch fasst der Kofferraum des Volkswagen Passat CC mit 535 Litern nur 30 Liter weniger als die Limousine – für ein Mittelklasse-Coupé ein wahrlich beeindruckender Wert. Angetrieben wird der schnittige und äußerst elegante Viertürer von spurtstarken Passat Diesel - und Benzin -Direkteinspritzer-Motoren, die mit einer Leistung von bis zu 300 PS die Ambitionen von Volkswagen unterstreichen, die Maßstäbe in der oberen Mittelklasse neu zu setzen. Das in der Version Passat CC V6 4Motion bis zu 250 km/h schnelle Familiencoupé wird werksseitig mit einem Sechsganggetriebe ausgestattet. Das Direktschaltgetriebe DSG und Allradantrieb sind optional. Fast schon Oberklasse-Feeling vermitteln unter anderem vier klimatisierte Sportsitze , Dekors aus Echtholz und gebürstetem Aluminium, eine Ambiente-Beleuchtung und das riesige Panorama -Ausstelldach. Mit dem Jahr 2010 kam VW vielen Anfragen von Kunden nach und bietet den Passat CC nun auch optional mit einer 3-sitzigen, asymmetrisch geteilten Rückbank an, was den Familiensinn sehr förderlich ist. Des Weiteren wird das Coupe unter dem Label Volkswagen Exclusive mit zweifarbigen Lederbezügen auf den Sitzen mit Klimatisierung und besonders veredeltem Interieur als Passat CC Exclusive angeboten. Für die standesgemäße Fortbewegung bietet das neue Passat Comfort Coupé den Spurhalte-Assistenten "Lane Assist" sowie die Fahrwerksabstimmung "Dynamic Drive Control". Zur IAA 2011 präsentierte VW den Passat CC Neuwagen mit einem ersten Facelift: Das Coupe wurde an das aktuelle VW-Gesicht angepasst, die Heckleuchten verändert. Im Innenraum zogen neue Infotainment Systeme ein und das Interieur sowie die Auswahl der Innenausstattung erweitert. Wenn Sie demnächst ein neues Auto kaufen wollen und dabei mit dem extravaganten Volkswagen-Coupé Passat CC als Gebrauchtwagen liebäugeln, finden Sie bei mobile.de garantiert Ihr Lieblingsmodell!

 
 
 

1.508 Angebote für VW Passat CC gebraucht oder neu

Seite 1 von 76

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. ...
  9. 76
 
 

*MwSt. ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

 
 
 
Volkswagen Passat CC Bilder
 
 
 
 
 
 
Weitere Marken aus Deutschland
 
 
 
Gebrauchtwagenreport
bereitgestellt von DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
Fahrwerk, Lenkung
 
Motor, Umwelt
 
Karosserie, Rahmen, Innenraum
 
Bremsanlage
 
Elektrik, Licht, Elektronik
 
Kommentar des Sachverständigen

Das viertürige Coupé wird jetzt unter eigenem Label mit dem kurzen und knackigen Namen VW CC vermarktet. Bei der Besichtigung eines CC sollte der potenzielle Käufer auf den Zustand der Bremsanlage, besonders der Bremsscheiben, achten. Es empfiehlt sich, das Funktionieren der Lichtanlage genau zu prüfen, z.B. das Funktionieren der Kennzeichenleuchten und Schlussleuchten.

Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungsmethodik bei DEKRA