Gebrauchtwagen-Test Toyota RAV4: Testbericht

Toyota RAV4

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Toyota RAV4 SXA10/11/15/16 (1994-2000)

Als der erste Toyota RAV4 im Jahr 1994 vorgestellt wurde, begründete er die Fahrzeugklasse der Soft-SUV. Das sind Freizeitautos, die Offroad-Optik verströmen, meist sogar Allradantrieb haben, im Gegensatz zu „echten“ Geländewagen jedoch auf Pkw-Technik basieren. Ihnen fehlen die Leiterrahmen sowie die stabilen Starrachsen. Im Gegenzug erhält der Kunde ein Pkw-ähnliches Fahrverhalten und entsprechenden Fahrkomfort. Zunächst startete der Toyota RAV4 als kompakter Dreitürer. Die knapp geschnittenen hinteren Sitze sind nur für Kinder geeignet und zudem schwer zu erreichen; der Gepäckraum ist mit 150 Litern lächerlich klein. Ab 1995 gab es den wesentlich geräumigeren Fünftürer mit 40 Zentimeter längerem Radstand. 1998 erhielt der Toyota RAV4 ein Facelift. Ab diesem Zeitpunkt gab es ihn auch als Cabrio (Basis: Dreitürer). Konkurrenten des Toyota RAV4 sind z.B. Suzuki Jimny und Nissan X-Trail.

Zum Testbericht Toyota RAV4 SXA10/11/15/16 (1994-2000)

Testbericht Toyota RAV4 ACA20/21/ZCA25/26 (2000-2006)

Die zweite Generation des Toyota RAV4 erschien 2000 und wurde 2006 durch den gleichnamigen Nachfolger (Typ XA3) abgelöst. An der Grundkonzeption des erfolgreichen RAV4 änderte Toyota zum Jahrtausendwechsel nichts: Das kompakte Freizeitauto setzt nach wie vor auf Geländewagen-Optik und Allradantrieb. In der Länge legte es um 15 Zentimeter zu. Erstmals gab es auch eine Version mit reinem Frontantrieb. Ein Cabrio wie bei der ersten Generation bot Toyota nicht mehr an. Der Dreitürer misst 3,87 Meter, der Fünftürer bringt es auf 4,26 Meter. Konkurrenten sind zum Beispiel der Suzuki Grand Vitara und der Honda CR-V. In zeitgenössischen Testberichten überzeugten vor allem der für einen Geländewagen gute Fahrkomfort und der große Innenraum (Fünftürer).

Zum Testbericht Toyota RAV4 ACA20/21/ZCA25/26 (2000-2006)

Testbericht Toyota RAV4 CA30W (2006-2013)

Die dritte Generation des Toyota RAV4 erschien 2006 und wurde bis Anfang 2013 gebaut. Das SUV ist mit 4,39 Metern Länge zwar ein Stück länger als sein Vorgänger, zählt in seinem Segment aber immer noch zu den kompakten Varianten. Im Gegensatz zum Vorgänger gibt es die dritte Generation des Toyota RAV4 nur als fünftürige Variante. Auch die Version mit reinem Vorderradantrieb entfiel anfangs. Alle Toyota RAV4 haben einen permanenten Vierradantrieb, erst mit der Modellpflege im Frühjahr 2009 erschien wieder die Frontantriebs-Version (nur Benziner). Der Kofferraum ist mit 400 Litern ausreichend groß, das Fahrwerk für ein SUV recht komfortabel. Konkurrenten sind beispielsweise der Nissan Qashqai oder der Kia Sorento.

Zum Testbericht Toyota RAV4 CA30W (2006-2013)
Suche
Toyota RAV4 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche