Toyota iQ

Toyota iQ
Toyota iQ

Toyota iQ

Mit dem seit 2009 erhältlichen Toyota iQ will der japanische Global Player dem „J-Factor“ zum automobilen Durchbruch verhelfen. Darunter versteht Toyota jene Symbiose aus japanischer Originalität und Qualität, mithilfe derer aus scheinbaren Widersprüchen moderne, attraktive Produkte wie der neue Toyota iQ Kleinwagen entstehen können. Bei dem mit dem Smart fortwo verwandten Japan- Mini sieht das in der Praxis so aus, dass sich der Toyota iQ trotz einer Gesamtlänge von nicht einmal drei Metern durch einen äußerst geräumigen Innenraum bei gleichzeitig optimaler Platzaufteilung auszeichnet. Der Toyota Kleinwagen ist extrem kurz, aber vergleichsweise breit. Er präsentiert sich mit klarem und zugleich gewagtem Design: Die Radhäuser des iQ bilden die extrem kurzen Überhänge der Karosserie – dies verleiht dem Toyota iQ eine beeindruckende Erscheinung. Dank seines langen Radstands von 2.000 Millimetern erreicht er die Stabilität, mit der Toyota eine Fünf-Sterne-Wertung für Insassenschutz im Euro-NCAP Crashtest erreichte. Geradezu revolutionär präsentiert sich der Innenraum des neuen Toyota-Mini der im Jahr 2010 ein erstes Update zuteil wurde, um den bis dahin plastischen Eindruck zu verwischen. Die asymmetrische Armaturentafel des Toyota iQ wurde beibehalten, sodass das kleine Toyota Auto trotz seiner geringen Fläche weiterhin mit einem 3+1-Personen-Kapazität aufwarten kann. In Verbindung mit der großen Schulterfreiheit auf den vorderen Sitzen, die in etwa der eines Fahrzeugs der unteren Mittelklasse entspricht, bietet diese eigenständige Sitzkonfiguration ausreichend Platz für drei Erwachsene, während hinter dem Fahrersitz entweder ein Kind oder zusätzliches Gepäck untergebracht werden kann. Motorisiert ist der Toyota iQ wahlweise mit einem 1,0-Liter-Benzinmotor mit 5-Gang- Schaltgetriebe und 68 PS , einem 1.33 Dual VVT-i Multidrivemotor mit 98 PS, die beide per Multidrive Automatik schalte oder als Selbstzünder mit einem 1,4 Liter Dieselmotor mit 6-Gangschaltung und 90 PS, der laut Werksangaben einen Durst von nur 4 Litern kombiniert aufweist. Alle Motoren erfüllen die EURO4 -Norm und weisen eine CO² Emmision von 110/120 g/km (Benziner mit Automatikgetriebe ), bzw. 104 g/km beim Diesel auf. Als preisgünstigstes Basismodell offeriert Toyota den iQ Neuwagen als iQzero , der den 1,0-Liter-Benziner an Bord hat. Gemeinsam mit dem neuen Mini SUV Toyota Urban Cruiser will Toyota zur Reduzierung von Emissionen innerhalb der Toyota-Modellpalette auf unter 140 Gramm pro Kilometer beitragen. Sie wollen ein neues Auto kaufen? Bei mobile.de finden Sie zahlreiche Toyota iQ Neuwagen und Gebrauchtwagen zum attraktiven Online-Preis

337 ANGEBOTE FÜR Toyota iQ GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Toyota iQ Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
TOYOTA IQ Bilder

Toyota iQ VARIANTEN

GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der ultrakompakte Cityflitzer von Toyota ist bei der Untersuchung sehr unauffällig, bestätigen die DEKRA Ingenieure. Er belegt deshalb einen Spitzenplatz in der Mini/Kleinwagen-Klasse des DEKRA Gebrauchtwagenreports 2016. Einzig verstellte Scheinwerfer und verschlissene Bremsscheiben treten sporadisch auf und sollten vor dem Kauf eines iQ geprüft werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA