Tesla Roadster Sport

Tesla Roadster Sport

Kaum feiern die kalifornischen Elektroautobauer von Tesla im Jahr 2009 das Erreichen der Gewinnzone, kommt mit dem Tesla Roadster Sport eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Tesla Roadster auf den Markt, der noch effizienter arbeiten soll und dabei bessere Fahrleistungen verspricht. Neben dem Antrieb erfuhr auch das Interieur und der Innenraum des Tesla Roadster Sport eine Überarbeitung und wurden sinnvoll aufgehübscht. Der Tesla Roadster Sport bietet nun gewichtsoptimierte Carbon-Applikationen und anstatt des Gangwahl-Hebels aus Alu einen Drehwahlschalter „a la“ BMW an, über den der Elektromotor gesteuert werden kann. Auch an Stauräume für die Reise im Elektroauto Tesla Roadster Sport wurde gedacht, so gibt es nun ein Handschuhfach und Platz für kleine Utensilien im Sportwagen . Neu ist ein Gimmick im zentralen Monitor der Mittekonsole, der den Fahrer permanent darüber informiert wie viel Benzin während der Fahrten eingespart wird. Eine Verbesserung im Tesla Roadster Spor stellt auch der Elektromotor dar: Durch eine Optimierung des von Hand gefertigten Stators (Läufer des Motors) bringt es das Aggregat auf ein Mehr von 40 PS, sodass der Sprint auf Tempo 100 km/h nun in 3,8 Sekunden erreicht werden kann. Einen Überblick an Elektroautos als Gebrauchtwagen und Neuwagen finden Sie bei mobile.de , der großen Autobörse in Deutschland!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Tesla Roadster Sport Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check