Subaru Forester tS

Subaru Forester
Subaru Forester tS

Subaru Forester tS

 Mit dem Subaru Forester tS präsentierte der japanische Konzern im November 2014 das absolute Topmodell der SUV Modellreihe der Öffentlichkeit, der im Frühjahr 2015 in den Verkauf gelangte. Damit wird dem Audi RS Q3 ein ebenbürtiger Gegner an die Seite gestellt, der im Subaru Forester tS Neuwagen stilisiert. Rein von der Optik kommt der neue Subaru Forester tS verschärft daher: Ein schwarzer Kühlergrill mit roter Umzeichnung, spezielle Front- und Heckspoiler im STI Design und von BBS konzipierte 19 Zoll große Sportfelgen zeichnen von der Sportlichkeit des neuen oder gebrauchten Subaru Forester tS. Auch der Innenraum des SUV wird davon weiter geprägt: Eine exklusive Lederausstattung mit roten Ziernähten und mit Karbon umrandete Instrumente zeigen den sportiven Charakter des Subaru Forester tS Gebrauchtwagen aus. Für eine verbesserte Performance duckt sich das SUV 15 mm tiefer als seine Modellbrüder auf den Asphalt, ein neues Sportfahrwerk soll den Edellaster auf dem Boden halten. Dieser Tribut ist dem Triebwerk geschuldet, denn unter der Motorhaube arbeitet ein Vierzylinder-Boxermotor mit 2,0 Liter Hubraum. Per Turbolader wird das Aggregat auf 280 PS gebracht, die 350 Nm Drehmoment werden über ein stufenloses Automatikgetriebe auf alle vier Räder übermittelt. Falls Sie ein neues SUV oder einen Gebrauchtwagen des BMW X5 suchen, finden Sie über mobile.de passende Fahrzeuge !

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Subaru Forester tS Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
SUBARU FORESTER Bilder
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der geländegängige Kombi platziert sich bei der Prüfung durch die DEKRA Ingenieure im Mittelfeld der SUV-Klasse. Die schon bei geringer Laufleistung überdurchschnittlich häufig auftretenden Mängel an der Beleuchtungsanlage sind meist problemlos zu beheben. Bei Fahrzeugen mit höherer Laufleistung sollte auf die Tragbilder der Bremsscheiben, ausgeschlagene Koppelstangenlagerungen und undichte Stoßdämpfer geachtet werden. In diesem Zug lohnt sich auch ein prüfender Blick auf Befestigung und Zustand der Abgasanlage.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA