•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Skoda Fabia 1.2

Skoda Fabia
Skoda Fabia 1.2

Skoda Fabia 1.2

Gleich zwei Motorisierungen bietet der neue Skoda Fabia 1.2, der seit 2007 in der zweiten Modellgeneration gebaut wird. Der auf der Plattform des VW Polo produzierte Kleinwagen wird mit einem neuartigen Skoda -Dreizylinder-Ottomotor angeboten, der wahlweise 60 oder 70 PS leistet und den Skoda Fabia 1.2 zu mehr als anständigen Fahrleistungen antreibt. Schon die 60-PS-Version der 1.2-Liter-Maschine zieht das ungewöhnlich leichte Auto mit der Kraft von gefühlten 80 PS vom Fleck, sodass man bei dem kleinen Tschechen eine Höchstgeschwindigkeit von 164 km/h oder auch den Beschleunigungswert von etwa 15 Sekunden von null auf 100 km/h gar nicht so recht vermutet. Beim Verbrauch dagegen zeigt sich das Fabia-Einstiegsmodell relativ unspektakulär: 5,9 Liter Super auf 100 km sind für einen Benziner im B-Segment aber immerhin noch ein akzeptabler Wert.

Außen wie innen hat der Skoda Fabia 1.2 der zweiten Generation, der übrigens auch wieder als Skoda Fabia Combi erhältlich ist, noch einmal zugelegt: Die Karosserie der fünftürigen Schräghecklimousine ist zwar nur gut zwei Zentimeter länger als bisher (jetzt 3,99 Meter), daf ür glänzt der Skoda Fabia II innen mit einem 300 Liter fassenden Kofferraum. Wenn die Rückbank umgeklappt wird, bieten sich sogar über 1160 Liter Platz – eine Waschmaschine oder ein Kühlschrank kann so jederzeit mühelos transportiert werden. Deutlich gewachsen ist der Skoda Fabia auch in der Höhe (rund fünf Zentimeter), wodurch die Crashsicherheit und in Kombination mit einer verbesserten Bremsanlage auch der Fußgängerschutz verbessert wurde. Das ohnehin exzellente Fahrwerk des vor allem in den neuen Bundesländern äußerst beliebten Skoda Fabia 1.2 wird seinen Status als Klassenprimus und regelmäßiger Testsieger bis auf Weiteres untermauern. Sie wollen dieses pfiffige Auto kaufen? Bei mobile.de finden Sie Tausende von Angeboten zum Skoda Fabia 1.2, sei es als Neuwagen oder Jahreswagen oder als gepflegtes Gebrauchtfahrzeug der Skoda Fabia I-Modellreihe zu günstigen Preisen!

8.016 ANGEBOTE FÜR Skoda Fabia 1.2 GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Skoda Fabia 1.2 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
SKODA FABIA Bilder
Weitere Autos dieser Klasse
Weitere Marken aus Europa
Weitere Skoda Fabia Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)4,6l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen105g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat411€ / Monat 
Kosten / km33ct / km 
Versicherungsklasse14HF/16TK/18VK
KFZ-Steuer44€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 7/2015). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der ab 2007 gebaute Fabia hat seine robuste Technik - wie schon sein Vorgänger - von dem VW Polo geerbt. Auch deshalb werden seine Ergebnisse mit zunehmender Laufleistung immer besser. Beanstandungen, wie Spiel an den Querlenkerlagern, Einstellung (Abblendlicht) und Funktion (Rücklicht) der Beleuchtungsanlage oder Verschleiß an der Bremsanlage, bleiben meist auf relativ niedrigem Niveau.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA