SEAT Leon ST

Seat León
SEAT Leon ST

SEAT Leon ST

In der Mittelklasse ist es üblich, neben den Limousinen auch einen Combi anzubieten. In der Kompaktklasse gingen tun sich viele Hersteller damit eher schwer. Mit dem Leon ST gibt es nun eine dynamische und sportliche Alternative zu Modellen wie dem VW Golf , dem Toyota Auris Touring Sports oder dem Honda Civic Tourer .

Technisch baugleich mit dem VW Golf - aber es gibt erhebliche Unterschiede
Die Technik für den Seat Leon stammt vom VW Golf. Das war bei den Drei- und Fünftürern so und entspricht auch beim Seat Leon ST, der Kombiversion, den Tatsachen. Während der Golf jedoch mehr auf Eleganz und edles Design getrimmt ist, will der Seat Leon ST durch sportliche Dynamik überzeugen und sich so vom herkömmlichen Angebot an Kombis, also auch zum Beispiel vom Skoda Octavia , abgrenzen. Seit April 2014 gibt es den Seat Leon ST nicht mehr nur mit Frontantrieb, sondern auch als Allrad (4drive).

Der Seat Leon ST beweist ein eigenes Gesicht innerhalb der Konzernfamilie
In vier verschiedenen Ausstattungslinien ist der Seat Leon ST (Variant) als Neuwagen erhältlich. Dabei handelt es sich um die Modelle:

• Basis
• Reference
• Style und
• FR

Als Sondermodelle stehen darüber hinaus der Ecomotive mit einem besonders sparsamen Antrieb und der 4Drive mit Allradantrieb zur Verfügung. In der Basisversion ist das Auto ab 16.640 Euro zu erhalten. Wer aber den Fahrspaß und den möglichen Komfort des Seat Leon ST wirklich auskosten möchte, sollte sich bei den Ausstattungslinien für die Version Style entscheiden. Serienmäßig verfügt das Modell über

• Multifunktionslenkrad
• 16-Zoll-Alufelgen
• Ein Multimediasystem und
• Tempomat

Optional bietet das Unternehmen diverses Sonderzubehör oder Ausstattungspakete an, um den Seat Leon ST noch weiter aufzuwerten. Dazu gehören zum Beispiel LED-Scheinwerfer, Schweinwerferreinigung, ein Navigationssystem sowie ein Spurhalte- und Fernlichtassistent. Mehr Sitzkomfort gibt es durch die optionale Sitzheizung. So ausgestattet fallen Preise zwischen 23.000 und 26.000 Euro an. Dieser Preis liegt aber exakt im Rahmen des VW Golf, sodass sich hier für die Vermarktung des Seat Leon ST keine Nachteile ergeben.


Die Motoren des Seat Leon ST
Der Seat Leon ST wird sowohl mit Benzin- als auch mit Dieselmotoren gebaut. Der Benzinmotor hat die folgenden technischen Daten:

• Vierzylinder-Motor
• Leistung 180 PS
• Beschleunigung von null auf 100 kmh in 7,8 Sekunden
• Höchstgeschwindigkeit 226 Stundenkilometer
• Co2-Emissionen 137 gkm
• Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9 Liter Benzin

Die Dieselmotoren arbeiten mit der Common-Rail-Technologie und sind wahlweise mit 1,6-Liter oder mit 2,0-Liter Hubraum erhältlich. Die 1,6-Liter-Maschine leistet 105 PS und hat ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern. Ausgestattet mit einer manuellen Fünfgangschaltung beschleunigt er von null auf 100 Stundenkilometer in 11,1 Sekunden. Optional steht gegen Aufpreis ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung. Die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei 191 kmh. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 3,8 Litern Diesel. Und so stellt sich der 2,0-Liter-Dieselmotor dar:

• Frontantrieb
• Leistung 150 PS
• Maximales Drehmoment 320 Newtonmeter zwischen 1.750 und 3.000 Umdrehungen pro Minute
• Beschleunigung von null auf 100 kmh in 8,6 Sekunden
• Höchstgeschwindigkeit 215 km/h
• Durchschnittlicher Verbrauch 4,1 Liter Diesel
• CO2-Ausstoß 106 g/km

Damit befindet sich dieser Motor innerhalb der Vorgaben der Schadstoffnorm Euro 5 und gehört zur Effizienzklasse A. Die Allrad-Version verfügt über eine neu entwickelte Haldex-Kupplung. Üblicherweise erfolgt die Kraftübertragung des Triebwerks zunächst auf die Vorderräder, wird aber durch die neuartige Kupplung bei Bedarf stufenlos auf die Hinterachse weitergeleitet.


Der Seat Leon ST FR im Test
Sport ist angesagt im Seat Leon ST in der Modellversion FR. Dass das serienmäßig Sportfahrwerk kompromisslos ist, zeigt der Fahrbericht des ADAC. Es bietet eine gute Straßenlage, aber auf löchrigem Asphalt zeigt es sich sportlich-ruppig. Die Sportsitze hingegen bieten viel Fahrkomfort und mit dieser Modellversion wird es Seat sicher gelingen, die Konzernschwestern ein wenig behäbig aussehen zu lassen. Im Test der Zeitschrift Autobild war der Seat Leon ST FR mit einem 2,0-Liter-Dieselmotor mit 150 PS unterwegs. Hier gab es nichts zu bemängeln. Selbst die Geräuschentwicklung hielt sich im Rahmen. Der Motor wirkt sehr elastisch und der Gangwechsel macht aufgrund der kurzen Wege der Sechsgang-Schaltung richtig Spaß. Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,5 l Diesel lässt sich die Sportversion des Seat Leon ST vergleichsweise günstig fahren. Auch wenn zum Beispiel der Ford Focus Turnier oder der Opel Astra Sports Tourer ein wenig günstiger in der Anschaffung sind, der Fahrspaß im Seat Leon ST ist es wert, ein wenig mehr dafür zu bezahlen. Gegen einen Aufpreis lässt sich der Seat Leon ST mit Abstandsregeltempomat und Progressivlenkung ausstatten. Wirklich neuartig ist das bereits aus dem Golf bekannte Extra DCC. Das Fahrwerk ist mit variablen Dämpfern ausgestattet, die sich auf Knopfdruck übe die Mittelkonsole verstellen lassen. Mit einem Kofferraum von 587 Litern, der sich durch das Umlegen der Rücksitze bis auf 1.470 Liter erweitern lässt, bietet der Seat Leon ST darüber hinaus genügend Ladefläche auch für sperrige Gegenstände. Die Rücksitze können direkt vom Kofferraum aus mithilfe von Hebeln umgelegt werden. Praktisch ist das Fach im Kofferraumboden, in dem sich die Abdeckung für den Laderaum verstauen lässt. Eine ebene Ladekante macht das Beladen leicht.


Weniger Emissionen und mehr Platz im Seat Leon ST Ecomotive Kombi
Leistung und Umweltverträglichkeit müssen einander nicht ausschließen. Das stellen die Sondermodelle Seat Leon ST Ecomotive, Seat Leon ST Reference Ecomotive und Seat Leon Style Ecomotive unter Beweis. Das serienmäßige Start-Stopp-System reduziert den Kraftstoffverbrauch. Das modifizierte Design des Kühlergrills und ein Aerodynamik-Paket inklusive Heck- und Heckseitenspoilern verhindern ungewollte Luftverwirbelungen. Der 1,6-Liter TDI Dieselmotor verbraucht nur etwa über drei Liter Dieselkraftstoff und hat einen Schadstoffausstoß von nur 87 Gramm pro Kilometer. Das ist aktiver Umweltschutz, ohne auf sportliches Fahren zu verzichten. Die einzelnen Ausstattungsvarianten bieten Überraschungen auch im Cockpit. Das Mediasystem Touch bietet gute Klangqualität im Seat Leon ST Reference und die Klimaanlage sorgt für angenehme Temperaturen im Innenraum. Beim Modell Style glänzt das Interieur mit Chrom-Applikationen und Handbremsgriff und Schaltknüppel sind aus Leder. Das Dreispeichenlederlenkrad ist multifunktionelle und die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen unterstreichen das sportliche Aussehen. Mit dieser Ausstattung ist der Seat Leon ST Ecomotive so etwas wie das Flaggschiff der Spanier. Er verbindet alle Vorzüge, die ein Kombi haben sollte, mit den Ambitionen, extrem dynamische und sportliche Fahrzeuge zu bauen. Das hat das Unternehmen ja bereits mit dem Seat Leon Cupra unter Beweis gestellt, einem echten Sportwagen mit einem 265- und einem 280-PS-Motor, der ebenfalls seit Anfang 2014 in Deutschland im Handel ist.


Seat bietet für den Leon ST viele Zusatzoptionen an
Einige Details sind in den Modellen Reference und Style bereits serienmäßig enthalten, andere stehen optional gegen einen moderaten Aufpreis zur Verfügung. Elektrische Fensterheber, Servolenkung, Zentralverriegelung und elektrisch einstellbare Außenspiegel sind bei Modellen dieser Klasse ja schon fast Standard. Auf Wunsch kann der Seat Leon ST zum Beispiel mit Panoramaglasdach oder mit einer Dachreling in Schwarz oder Silber ausgestattet werden. Außerdem stehen verschiedene Ausstattungspakete für die einzelnen Modelle zur Verfügung. So enthält zum Beispiel das Family-Paket Sonnenschutzjalousien für die Seitenscheiben im Fond sowie ausklappbare Tische an der Rückseite der Vordersitze. Familien, die mit Kindern unterwegs sind, werden diese Vorzüge zu schätzen wissen. Wichtig für die Fahrsicherheit sind die Fahrassistenz-Pakete. Sie enthalten je nach Modell und Auswahl:

• Fernlichtassistent
• Spurhalteassistent
• Automatische Distanzregelung
• Umfeldbeobachtungssystem
• City-Notbremsfunktion

Fazit:
Der Seat Leon ST ist ein Fahrzeug , das Sportlichkeit, Fahrsicherheit und Fahrkomfort perfekt miteinander kombiniert. Da die erste Generation noch nicht lange genug unterwegs ist, können über die Anzahl der Sterne im Euro NCAP-Crashtest noch keine Informationen vorliegen. Auch der Wert, den der Seat Leon ST als Gebrauchtwagen haben wird, ist derzeit noch nicht zu beziffern. Auf jeden Fall sind es flexible Autos , die individuell konfigurierbar sind. Mit den Motoren ist man umweltfreundlich und sparsam unterwegs. Im Innenraum finden fünf Personen komfortabel Platz und die Ladefläche bei umgelegter Rückbank ist eben und großzügig bemessen. Mit guter Straßenlage und zahlreichen Assistenzsystemen und Zusatzausstattungen macht der Seat Leon ST Spaß, sowohl in der Stadt und auf der Autobahn als auch mit Allrad in unwegsamem Gelände.

5.497 ANGEBOTE FÜR SEAT Leon ST GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
SEAT Leon ST Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
SEAT LEON Bilder
Weitere Seat Leon Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)4,4l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen102g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat523€ / Monat 
Kosten / km42ct / km 
Versicherungsklasse18HF/19TK/20VK
KFZ-Steuer34€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die zweite Generation des Seat Leon überzeugt bei den Untersuchungen in nahezu allen Bereichen mit guten Werten. Bei den auftretenden Elektrikmängeln handelt es sich überwiegend um falsch eingestellte Scheinwerfer, nur vereinzelt fallen defekte Airbags auf. Fahrzeuge mit einer Laufleistung über 50.000 km sollten auf defekte Staubmanschetten der Antriebswelle untersucht werden. Tipp: Glas der Nebelscheinwerfer prüfen, da diese oft gesprungen sind.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA