Rolls-Royce Park Ward

Rolls-Royce Phantom
Rolls-Royce Park Ward

Rolls-Royce Park Ward

Der Rolls-Royce Park Ward wurde erstmals im März 2000 auf dem Auto -Salon in Genf dem Publikum vorgestellt. Im Prinzip handelt es sich bei diesem Auto um einen Rolls-Royce mit stark (25 cm) verlängertem Radstand. Der Rolls-Royce Park Ward hatte somit eine Gesamtlänge von gewaltigen 5,65 m was sowohl durch breiter ausgeführte Vorder- wie Hintertüren kaschiert wurde. Im Rolls-Royce Park Ward sorgt übrigens der 5,4 Liter BMW V12-Zylinder-Motor mit 326 PS für den Vortrieb, der mit einem modernen 5-Gang Automatikgetriebe gekoppelt ist. Der mit einer automatischen Fahrwerksregelung ausgestattete Rolls-Royce Park Ward erreicht eine (abgeregelte) Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und rollt auf Reifen der Dimension 235/65R16. Vom Rolls-Royce Park Ward wurden bis 2002 nur 127 Exemplare gebaut. Alle, die ein neues oder gebrauchtes Auto kaufen möchten, sollten bei mobile.de suchen. Hier finden Sie unter anderem englische Limousinen, wie den Rolls-Royce, als Neu- oder Jahreswagen sowie als Gebrauchtwagen in allen Varianten.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Rolls-Royce Park Ward Gebrauchtwagen und Neuwagensuche