Renault Twingo 0.9 GT

Renault Twingo
Renault Twingo 0.9 GT

Renault Twingo 0.9 GT

Mit der dritten Generation wurde der Renault Twingo 0.9 GT Neuwagen im Spätsommer 2016 verfügbar, der in der Modellreihe den Platz des neuen Topmodells einnimmt. Der Kleinstwagen zielt wie auch seine Vorgänger auf den VW up! oder den Hyundai i10 ab und ist quasi baugleich mit dem Smart forfour . Der gebrauchte Renault Twingo 0.9 GT ist allein als Viertürer zu haben, ganz anders als die Vorgängermodelle und verfügt über einen Antrieb über die Hinterräder. Das Triebwerk im Renault Twingo 0.9 GT Gebrauchtwagen ist ein Reihenottomotor mit drei Zylindern, die einen Hubraum von knapp 900 cm³ aufweisen. Das turbobeatmete Triebwerk leistet für den neuen Renault Twingo 0.9 GT satte 110 PS und 170 Nm Maximaldrehmoment ab 2.000 Touren. Die Schaltvorgänge im Kleinstwagen werden von einem Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen erledigt, die einen Tempo 100 Sprint in 10,5 Sekunden zulässt. Die Spitzengeschwindigkeit des Renault Twingo 0.9 GT Gebrauchtwagen wird vom Hersteller mit 180 km/h angegeben. Im Schnitt rinnen 4,7 bis 4,9 Liter Super auf 100 km durch die Kraftstoffleitungen eines Renault Twingo 0.9 GT. Der Kleinstwagen verfügt über eine EURO6 Einstufung und emittiert 107 g CO2 pro km. Suchen Sie einen Zweitwagen? Bei mobile.de finden Sie preiswerte Klein- oder Kleinstwagen zum günstigen Preis!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Renault Twingo 0.9 GT Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
RENAULT TWINGO Bilder
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Wenn Probleme am Twingo der zweiten Generation auftreten, dann häufig an den Spurstangengelenken bzw. Trag- und Führungsgelenken. Das Lenkradschloss rastet manchmal bei steckendem Zündschlüssel ein. Und mit zunehmender Laufleistung kommt es vermehrt zu Fehlern im OBD-System.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA