Renault Clio Gordini

Renault Clio
Renault Clio Gordini

Renault Clio Gordini

Der Renault Clio Gordini ist ein Kleinwagen , der im sportlichen Outfit insbesondere die junge Zielgruppe der Autofahrer ansprechen soll und seit dem Herbst 2011 in Serienfertigung produziert wird. Im Visier des Franzosen stehen potente Vertreter wie der Ford Focus RS , VW Polo GTI oder Opel Corsa OPC . Anders als bei den Wettbewerbern stehen für den Renault Clio Gordini zwei Motorisierungen parat: So kann der Kleinwagen mit einem 1,6-Liter Ottomotor bestückt werden, der 128 PS, sowie mit einem 1,6-Liter umfassenden dCi eco2 Selbstzünder, der 106 PS leistet. Im gleichen sportlichen Outfit ist auch der Renault Clio Gordini R.S zu haben, der über seinen aufgeladenen Benziner stattliche 201 PS bereitstellt. Allesamt werden sehr hochwertig an Werk ausgestattet: Neben 16-Zoll Leichtmetallfelgen wird der Renault Clio Gordini in Serie mit Klimaautomatik, Tempomat, Sportsitzen mit Lederbezügen, Licht- und Regensensor sowie aktiven Kurvenlicht bestückt. Auffallend ist die Lackierung, die von zwei breiten Streifen in weißer Farbe flankiert wird, die sich beim Renault Clio Gordini von der Motorhaube über das Dach bis hin zur Heckklappe erstrecken. Fall Sie an dem Renault Clio Gordini Gebrauchtwagen Interesse bekunden, finden Sie bei mobile.de sämtliche Varianten des Kleinwagens mit unterschiedlichen Motoren und zu günstigen Preisen!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Renault Clio Gordini Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
RENAULT CLIO Bilder
Weitere Renault Clio Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der Clio der dritten Generation ist im Grunde ein solides Fahrzeug. Bei der Besichtigung eines Fahrzeugs sollte allerdings besonders auf defekte Spurstangengelenkköpfe, ausgeschlagene Trag-/Führungsgelenke und auf gebrochene Fahrwerksfedern geachtet werden. Auch ein Blick auf die Bremsanlage empfiehlt sich, da der Clio überdurchschnittlich häufig durch verschlissene Bremsscheiben/Bremsbeläge sowie ungleich wirkende Feststellbremsen auffällt.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA