Qoros GQ3

Qoros GQ3

Der Qoros GQ3 wurde als Limousine mit Stufenheck erstmals auf dem Genfer Autosalon 2013 vorgestellt. Das Erstlingswerk Qoros GQ3 soll als chinesische Produktion nun endlich den Erwartungen der Europäer gerecht werden und ein Fahrzeug bieten, das neben einem günstigen Preis auch ein sehr gutes Crashverhalten (EuroNCAP-Test) an den Tag legen. Entwickelt wurde der Qoros GQ3 vorwiegend in Österreich, für das Outfit der Stufenhecklimousine zeichnet sich ein ehemaliger MINI Designer verantwortlich, auch Ingenieure von weiteren Autobauern sind mittlerweile bei Qoros beschäftigt, um einen echten Wettbewerber für VW Jetta oder Opel Astra in Europa zu bieten. Neben einen üppigen Innenraum auf 4,61 Meter Fahrzeuglänge bietet der Qoros GQ3 Neuwagen auch einen Stauraum von 450 unter der Kofferraumklappe an. Anfänglich wird die neue Limousine mit einem 1,6 Liter Vierzylinder und seit Herbst 2013 mit einem 1,2 Liter Dreizylinder ausgerüstet. Der vierzylindrige Ottomotor wird dabei in zwei Leistungsstufen ausgewiesen: Als Saugmotor leistet das Treibwerk 126 PS ( 155 Nm Drehmoment), mit Turboaufladung schlagen im Qoros GQ3 156 PS bei 210 Nm Drehmoment zu Buche. Der turboaufgeladene Dreizylinder-Benziner soll mit 130 PS besonders verbrauchsarm geartet sein. Sie suchen einen neuen oder gebrauchten Qoros GQ3 ? Bei mobile.de finden Sie zahlreiche Alternativen als Neufahrzeug oder Gebrauchtwagen !

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Qoros GQ3 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check