Porsche 911 Carrera 4S

Porsche 911
Porsche 911 Carrera 4S

Porsche 911 Carrera 4S

Im Zuge eines umfassenden Facelifts für alle Porsche 911 des Modelljahrs 2009 wurden auch an den leistungsstärksten Allrad-Varianten Porsche 911 Carrera 4S und Porsche 911 Carrera 4S Cabriolet außen wie innen zahlreiche Modifikationen vorgenommen. Auch wenn es sich beim Porsche 911 Carrera im Grunde genommen bereits um einen typischen Porsche 911- Oldtimer handelt, wirkt der Porsche 911 2008 wie aus dem Jungbrunnen entstiegen. Erkennbar ist die neue Generation des Porsche Carrera an einer dezenten Überarbeitung der Front und an einer neuen Lichttechnik. Die aktuellen Porsche Carrera 4S-Modelle werden dabei grundsätzlich mit Bi-Xenon-Scheinwerfern und einem neuen LED-Tagfahrlicht ausgeliefert. Das Heck des neuen Porsche 911 Carrera 4S fällt im Vergleich zum normalen Porsche 911 um 44 mm breiter aus, in den Radhäusern sorgen jetzt 19 Zoll große Leichtmetall-Räder im Carrera-Look serienmäßig für genügend Traktion an beiden Achsen. Vor allem beim Motor und beim Getriebe des neuen Carrera 4S merkt man , dass Porsche gewaltige Anstrengungen unternommen hat, das Image vom Spritschlucker zu revidieren. Der 3.8-Liter-Boxermotor des Porsche 911 Carrera 4S leistet jetzt 385 PS und somit noch einmal 30 PS mehr als beim Vorgänger. Dennoch gelang es dank des neuen Doppelkupplungsgetriebes den Verbrauch auf akzeptable 10,7 Liter zu drücken – und dies wohlgemerkt bei einem mit permanentem Allradantrieb ausgestatteten Sportwagen , der 297 km/h schnell sein kann und bereits nach 4,7 Sekunden die 100-km/h-Mauer durchbricht. Über ein Facelift Ende 2015 wurde die Porsche 991.2 Baureihe aufgelegt. Fortan baut der Porsche Carrera 4S auf einen 3,0 Liter Turbomotor auf, der 420 PS leistet. Maximal sind nun 305 km/h mit dem Allradler drin und der Kraftstoffverbrauch wird auf durchschnittlich 7,7 bis 8,9 L/100 km gedrückt. Der typische Sound des Saugboxers wird nun über einen Aktuator erreicht, um Kunden nicht zu verprellen. Sie wollen diesen besonders exklusiven Porsche kaufen? Das Porsche 911 Carrera 4S Coupé sowie das offene Carrera Cabriolet finden Sie bei mobile.de sowohl als aktuelle 2009er-Version wie als gepflegten Porsche- Gebrauchtwagen !

310 ANGEBOTE FÜR Porsche 911 Carrera 4S GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Porsche 911 Carrera 4S Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
PORSCHE Bilder
Weitere Porsche Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)8,5l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen195g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat1644€ / Monat 
Kosten / km132ct / km 
Versicherungsklasse14HF/29TK/26VK
KFZ-Steuer260€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der 11er ist eine Sportwagenlegende, der seinem Besitzer viel Spaß bereitet, bei verschleißbedingten Reparaturen aber auch viel Geld kosten kann. Wenn beim Porsche Mängel festgestellt werden, sind dies meist sportwagentypische. Überdurchschnittlich häufig werden verschlissene Bremsscheiben/-beläge und ausgeschlagene Spurstangenköpfe am 997 festgestellt, die das ambitionierte Fahren stören können. Bei einer Besichtigung sollte auch nach Korrosion an den Kolbenstangen der Schwingungsdämpfer und Steinschlag in der Frontscheibe gesehen werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA