Piaggio Porter

Piaggio Porter

Neben der Produktion von Motorrollern und nach einem Ausflug in den Kleinwagensektor (mit dem Piaggio 500) spezialisiert sich der italienische Transportmittelhersteller Piaggio ab den 50er Jahren auf Kleintransporter . Zu diesen zählt heute auch der Piaggio Porter, der zusammen mit dem Quargo die Vierrad-Modellreihe darstellt. Im Grunde handelt es sich dabei um ein Chassis mit Führerhaus und, je nach Ausführung, verschiedenen Aufbauten. Der Piaggio Porter ist in den Modellen Pick-up (Pritschenwagen), Bus ( Mini - Van ), Kipper (Mini-Kipplaster), Kasten (Kleintransporter), Top Deck (große Ladebrücke mit hohen Seitenwänden) und Maxxi (langer Radstand und Pritsche mit 1.100 kg Ladekapazität) erhältlich. Piaggio bietet für den Porter gleich drei verschiedene Motorkonzepte an. So kann man zwischen einem 1.4 Liter-Benzinmotor mit 64 PS, einem 38 PS starken Diesel und zwei Elektromotoren mit 9,2 bzw. 10,5 kW Leistung wählen. Als Benziner ist der Porter auch mit Allrad ( 4x4 ) erhältlich.

62 ANGEBOTE FÜR Piaggio Porter GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Piaggio Porter Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
Weitere Piaggio Porter Angebote auf mobile.de