•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Peugeot 307 CC

Peugeot 307
Peugeot 307 CC

Peugeot 307 CC

Auf dem Auto -Salon in Genf 2003 feierte eine attraktive Variante des Kompaktmodells PEUGEOT 307 ihre Weltpremiere. Der PEUGEOT 307 CC führt in seiner Konzeption den unverwechselbaren Charakter des historischen Vorbilds 402 Eclipse aus den dreißiger Jahren fort und bietet mit seinem elektrohydraulisch versenkbaren Stahldach zwei Fahrzeugkonzepte in einem. Mit geschlossenem Dach präsentiert sich der PEUGEOT 307 CC als Coupé, kann aber innerhalb von 25 Sekunden per Knopfdruck in ein Cabrio für vier Personen umgewandelt werden. Im Vergleich zur Limousine, besitzt der PEUGEOT 307 CC eine stärker geneigte Frontscheibe mit verstärkten A-Säulen. Sie sorgt bei geöffnetem Dach nicht nur für einen zugfreien Innenraum, sondern verleiht dem Auto, in Verbindung mit dem um 14 Zentimeter verlängerten hinteren Überhang, auch eine gestreckte und dynamische Linie. Große Rückleuchten in LED-Technik akzentuieren das Heck des PEUGEOT 307 CC zusätzlich. Verschieden Benzinmotoren von 109-177 PS und ein Diesel mit 136 PS sind für den PEUGEOT 307 CC lieferbar. Interesse an einem günstigen Coupé- Cabriolet ? Ob als Neufahrzeug , Jahres- oder Gebrauchtwagen , bei mobile.de bleiben keine Auto-Wünsche offen.

Suche
Peugeot 307 CC Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
PEUGEOT 307 Bilder
Weitere Marken aus Frankreich
Weitere Peugeot 307 Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Das Auto des Jahres 2002 ist mittlerweile in die Jahre gekommen und sorgt im Dekra Mängelreport für ein wenig überzeugendes Ergebnis. Schlechte Noten gibt es für ausgeschlagene Spurstangengelenke, gebrochene Federn sowie mangelhafte Tragbilder der Bremsscheiben, die häufig schon bei Fahrzeugen mit geringer Laufleistung auffällig sind. 307er mit über 50.000 km Laufleistung fallen häufiger durch abgasrelevante Fehler, schwergängige Bremssättel sowie defekte Leuchtweiteneinstellungen auf. Bei Fahrzeugen mit einer Laufleistung über 100.000 km sollte man auf Trag-/Führungsgelenke achten, diese sind häufig ausgeschlagen.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA