Gebrauchtwagen-Test Opel Tigra: Testbericht

Opel Tigra

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Opel Tigra 1. Generation (1994-2000)

Der Opel Tigra wurde 1994 als sehr kompaktes Coupé eingeführt und blieb bis 2000 im Programm. Einen direkten Nachfolger gab es nicht. Erst im Oktober 2004 kam die zweite Generation. Wettbewerbsmodelle sind beispielsweise der Ford Puma oder der Honda CRX. Der Opel Tigra basiert technisch auf dem Kleinwagen Opel Corsa B. Mit ihm teilt er sich die Bodengruppe, die Motoren sowie Fahrwerksteile. Der Opel Tigra hat zwei Türen und eine große Heckklappe. Der Kofferraum des Viersitzers ist 215 Liter groß. Durch Umlegen der Rücksitzbank steigt das Volumen auf 425 Liter. Der Opel Tigra ist vergleichsweise günstig und spricht eine junge Zielgruppe an. Deshalb finden sich auf dem Markt viele Fahrzeuge, die optisch oder technisch verändert wurden. Schon in der Serienausführung ist jedoch das Fahrverhalten ausgesprochen agil.

Zum Testbericht Opel Tigra 1. Generation (1994-2000)
Suche
Opel Tigra Gebrauchtwagen und Neuwagensuche