Opel Commodore

Opel Commodore

Der Opel Commodore wurde auf Basis des Opel Rekord entwickelt und erlebte 1967 seine Markteinführung. Die erste Generation des Opel Commodore – das damalige Topmodell der Marke – lief unter der Bezeichnung Commodore A vom Band und war sowohl als Limousine als auch als Coupé erhältlich. 1972 folgte der Opel Commodore B, der in geringer Stückzahl auch als Kombi „Voyage“ gebaut wurde. Sechs Jahre später lief die Produktion der dritten Baureihe (Opel Commodore C) an. Das Modell wurde in den Ausführungen GS und GS/E mit verschiedenen Sechszylinder-Motoren (115 bzw. 130 PS) gebaut, wobei das E für den damals hochmodernen Einspritzmotor stand. 1982 wurde die Produktion des Opel Commodore eingestellt. Die Nachfolge trat der auf dem Opel Omega basierende Opel Senator an. Sie sind auf der Suche nach einem Schnäppchen? Bei mobile.de finden Sie eine Riesenauswahl an Gebrauchtwagen zu einem günstigen Preis.

23 ANGEBOTE FÜR Opel Commodore GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Opel Commodore Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
Weitere Opel Commodore Angebote auf mobile.de