Opel Combo

Opel Combo
Opel Combo

Opel Combo

Opel bezeichnet verschiedene Generationen seiner Nutzfahrzeuge als Combo und baut den Hochdachkombi bereits seit 1986. Heute ist der Kleintransporter eine attraktive Lösung für Familien auf der Suche nach einem geräumigen Fahrzeug . Der Kastenwagen eignet sich hervorragend für leichte Warentransportaufgaben in Unternehmen. Die fünfte Generation entwickelt Opel gemeinsam mit PSA und will diesen Anfang 2016 auf den Markt bringen. Dann verabschiedet sich Opel vom Lieferwagen -Design.

Opel Combo A von 1986 bis 1993
Der erste Opel Combo ist ein Kastenwagen, der auf dem Opel Kadett E basiert. Um eine höhere Zuladung zu ermöglichen, haben die Ingenieure an den Blattfedern eine Starrachse anstelle der Verbundlenkerachse verbaut. Die Ottomotoren leisten 44 bis 66 kW, die Dieselmotoren 40 bis 44 kW. Modelle der ersten Generation sind heute als Gebrauchtwagen günstig zu haben.

Opel Combo B von 1993 bis 2001
Der zweite Opel Combo basiert auf dem Corsa B. Genau wie der erste Combo hat das Auto zwei Sitzplätze und eine nach hinten offene Fahrerkabine. Der geschlossene Kastenaufbau integriert im Heck zwei Flügeltüren. Die Türöffnung entspricht fast der vollständigen Höhe und Breite des Laderaums. Der Diesel leistet 44 kW, der Benziner 30 bis 60 kW.
Der Combo Tour ist seit 1995 auf deutschen Straßen unterwegs und mit einer zweiten Sitzbank sowie Fenstern ausgestattet.

Opel Combo C von 2001 bis 2011
Der dritte Opel Combo basiert auf dem Corsa C. Neben der Kastenwagenvariante bietet Opel das Auto als rundum verglasten Van mit der Bezeichnung Combo Tour an. Von außen lässt sich das Modell für private Fahrer mit zusätzlichen Sitzplätzen an der Chromstrebe am Grill erkennen.
Der Hochdachkombi mit Teilverglasung trägt den Namen Opel Combo, der reine Kastenwagen die Bezeichnung Opel Combo Kastenwagen. Zwar ist der Combo 1,68 Meter breit, aufgrund der Radkästen sinkt die Innenbreite am Boden jedoch auf 1,1 Meter.
Im Sommer 2003 erhält der Combo ein Facelift mit verbreiterter Chromstrebe im Kühlergrill und neu gestalteten Stoßfängern. Die Produktion des Kastenwagens endete im Januar 2011, bereits im Oktober endete die Herstellung des Combo Tour. Für die Motorisierung stehen folgende Varianten zur Wahl:

• Opel Combo 1.4 TWINPORT ecoFlex mit 66 kW
• Opel Combo 1.6 CNG ecoFlex mit 69 kW (Erdgas)
• Opel Combo 1.3 CDTI ecoFlex mit 55 kW
• Opel Combo 1.7 CDTI ecoFlex mit 74 kW

Sämtliche Opel Combo der dritten Generation erfüllen die EU-Abgasnorm Euro 4.

Fahrbericht zum Opel Combo Tour C
Als Combo Tour verwandelt sich der Kastenwagen in einen vollwertigen Pkw und bietet ein besseres Platzangebot sowie mehr Komfort als beispielsweise das Konkurrenzmodell Citroen Berlingo . Der Fahrer sitzt auf seinem straffen Sitz komfortabel, der Motor bringt ordentlich Leistung und die direkte Lenkung gefällt ebenfalls. Als praktisch bewerten die Tester die doppelte Hecktür, auch wenn der breite Mittelsteg die freie Sicht nach hinten beeinträchtigt. Etwas ungünstig ist das Staufach unterm Dach angebracht, in dem Landkarten und ähnliches gut verwahrt werden können. Denn während der Fahrt kann der Fahrer dieses Fach nicht nutzen, es liegt dafür zu weit hinten. Insgesamt ist der Opel Combo eine gute Alternative zum klassischen Kombi oder Van.

Seit 2011: Opel Combo D
Der vierte Opel Combo basiert auf der Plattform vom Opel Corsa D und Fiat Punto . Wie seine Vorgänger gibt zwei Modelle, den Kastenwagen und Pkw. Der Kleintransporter ist als Neuwagen mit zwei Dachhöhen und zwei Radständen erhältlich. Dadurch verfügt der Transporter über ein Ladevolumen von bis zu 4,6 m³. Bereits die kurzen Modelle bieten ausreichend Platz für zwei Europaletten und eine Zuladung von einer Tonne. Für den privaten Einsatz gibt es den Opel Combo mit fünf oder sieben Plätzen. Folgende Motoren stehen zur Wahl:

• Opel Combo 1.4 (auch als ecoFlex) mit 70 kW
• Opel Combo 1.4 CNG Turbo ecoFlex (mit Gas)
• Opel Combo 1.3 CDTI ecoFlex, 1.6 CDTI und 1.6 CDTI ecoFlex mit 66 kW
• Opel Combo 1.6 CDTI (auch als ecoFlex) mit 77 kW
• Opel Combo 2.0 CDTI (auch als ecoFlex) mit 99 kW

Der kombinierte Kraftstoffverbrauch auf 100 Kilometer liegt zwischen 5,0 Litern (beim 1.6 CDTI ecoFlex mit Easytronic-Getriebe und 7,4 Litern beim Opel Combo 1.4. Die ecoFlex-Modelle verbrauchen jeweils rund 0,5 Liter weniger Kraftstoff. Sämtliche Modelle erfüllen die Anforderungen der Euro-5-Abgasnorm.
Das Außendesign ist auf höchsten Nutzwert bei optimaler Raumökonomie ausgelegt, die hohe Dachlinie verbessert die Rundumsicht. Im Innern erfreut sich der Fahrer an den übersichtlich angeordneten Instrumenten, der Innenraum ist ergonomisch durchdacht.
Eigentümer sind mit dem Opel Combo sicher unterwegs, zur Serienausstattung gehören unter anderem ESP mit Berganfahrassistent und das Reifendruck-Kontrollsystem. Für mehr Komfort sorgen die höhenverstellbare Lenkradsäule, die elektrischen Fensterheber vorn und die Zentralverriegelung. Vierfach verstellbare und beheizbare Vordersitze sind optional erhältlich. Die Rücksitzbank lässt sich im Verhältnis 60:40 teilen und bietet Platz für drei Personen. Dank großer Taschen in den Türen, dem Handschuhfach mit Platz für einen Laptop und Ablagen in der Armaturentafel ist immer schnell für Ordnung gesorgt.
Als Kastenwagen mit zwei Sitzplätzen ist der Opel Combo in seinem Segment Zuladeweltmeister. Auf Wunsch sind ein oder zwei Schiebetüren verbaut. Die neuartige BiLink-Hinterradaufhängung basiert auf einer unabhängigen Einzelradaufhängung an der hinteren Achse. Daraus resultiert ein gelungenes Fahrverhalten mit guter Straßenlage.

Fahrbericht zum Opel Combo D
Der Opel Combo ist schlichtweg äußerst praktisch: Bis zu sieben Personen finden Platz, der variable Innenraum ist variabel und große Schiebetüren erleichtern das Ein- und Aussteigen. Als Fünfsitzer ist der Stauraum bereits 790 Liter groß und wächst durch Ausbau der Sitze auf 3.200 Liter. Für Familien mit viel Platzbedarf sind das überzeugende Argumente.
Im Innern sorgt das Design kaum für Begeisterung, matte Oberflächen und viel Plastik verleihen dem Combo einen rustikalen Charme. Dafür lassen sich sämtliche Schalter gut erreichen, die Instrumente sind gut abzulesen und die Sitze können abgewaschen werden.
Sparsame Fahrer wählen den kleinen Diesel und umweltbewusste die Erdgas-Variante. Gut motorisiert ist der Combo erst mit der Zweiliter-Maschine, dann schafft der Wagen auch bei voller Beladung mittlere Hügel problemlos. Je nach Motorisierung ist das Start/Stopp-System optional erhältlich. Damit sind Fahrer des Opel Combo noch spritsparender unterwegs. Sobald an einer roten Ampel oder im Stau der Leerlauf eingelegt und die Kupplung losgelassen wird, schaltet sich der Motor automatisch ab. Betätigt der Fahrer das Kupplungspedal und legt den ersten Gang ein, startet der Motor und die Fahrt geht weiter.

Fazit zum Opel Combo: Der kompakte Zulademeister
Ob für die Arbeit, den Sport, Ausflüge oder als Familiengefährt, der Opel Combo mit viel Platz im Innenraum überzeugt als praktisches Fahrzeug für den Alltag. Angebote für Fahrzeuge der ersten, zweiten und dritten Generation sind als Gebrauchtwagen zum günstigen Preis gefragt. Das aktuelle Modell bietet sogar bis zu sieben Personen Platz. Gewerbetreibende fahren mit dem Kastenwagen bequem und profitieren vom erstaunlich hohen Ladevolumen.

1.276 ANGEBOTE FÜR Opel Combo GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Opel Combo Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
OPEL COMBO Bilder
Weitere Opel Combo Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)7,2l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen169g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat657€ / Monat 
Kosten / km53ct / km 
Versicherungsklasse20HF/16TK/16VK
KFZ-Steuer106€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der letzte auf dem Corsa basierende Combo ist schon ein bisschen in die Jahre gekommen. Typisch für den Combo sind ausgeschlagene Spurstangengelenke, defekte Koppelstangenlagerungen und gebrochene Fahrwerksfedern. Wenn der Combo bei einer Probefahrt""ordentlich Radau macht"", liegt es sehr wahrscheinlich am undichten Schalldämpfer.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA