Opel Antara

Opel Antara
Opel Antara

Opel Antara

Opel Antara : Crossover- Geländewagen mit urbaner Eleganz
Viel Platz und eine hervorragende Übersicht dank der erhöhten Sitzposition - das zeichnet die SUVs (Sport Utility Vehicle) aus. Im November 2006 bringt Opel den Antara auf den Markt, das Fahrzeug ist der Nachfolger des Geländewagens Opel Frontera . Sein Schwestermodell, der Chevrolet Captiva , war bereits einen Monat früher erhältlich. Die Nachfrage hielt sich in Grenzen, das SUV von Opel ist in Deutschland ein Exot.

Die Motoren für den Opel Antara bis zur Modellpflege
Käufer des Opel Antara können bei der Motorisierung zwischen unterschiedlich leistungsstarken Benziner- und Dieselmotoren wählen. Beim Getriebe besteht die Auswahl zwischen dem sportlichen Schaltgetriebe und der entspannten Automatik. Die Leistung der Modelle mit Benziner im Überblick:

• Opel Antara 2.4 Ecotec mit 103 kW (140 PS) und 5-Gang-Schaltgetriebe
• Opel Antara 2.4 Ecotec mit 123 kW (167 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-Automatik
• Opel Antara 3.2 V6 Ecotec mit 167 kW (227 PS)

Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt zwischen 8,8 bis 11,6 Litern pro 100 Kilometer.
Des Weiteren wird der Opel Antara als Gebrauchtwagen mit folgenden Dieselmotoren angeboten:

• Opel Antara 2.0 CDTI mit 93 kW (127 PS) und 5-Gang-Schaltgetriebe
• Opel Antara 2.0 CDTI mit 110 kW (150 PS) und 5-Gang-Schaltgetriebe oder 5-Gang-Automatik
• Opel Antara 2.2 CDTI mit 120 kW (163 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-Automatik
• Opel Antara 2.2 CDTI mit 135 kW (184 PS) und 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-Automatik

Der kombinierte Kraftstoffverbrauch der Dieselmotoren rangiert zwischen 6,3 bis 8,6 Liter auf 100 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt je nach Modell zwischen 175 bis 200 km/h. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h benötigt der Opel Antara 9,6 bis 12 Sekunden. Sämtliche Motoren erfüllen die Euro-5-Abgasnorm. Die Start-Stopp-Automatik hilft vor allem im Stadtverkehr beim Spritsparen. Bei Bedarf deaktiviert der Pilot diese über einen Schalter am Armaturenbrett.

Das Crossover-Design des Opel Antara
Elegant und dynamisch proportioniert, so tritt der Opel Antara auf. Außen sportlich und innen vielseitig, der Antara macht mit seinem kraftvollen Design eine gute Figur. Im Innenraum überzeugt das SUV mit hochwertigen Materialien und sinnvoller Gestaltung. Die angemessenen Platzverhältnisse verwandeln das Auto in ein angenehmes Reisefahrzeug. Mit wenigen Handgriffen lässt sich die asymmetrische Rückbanklehne geteilt nach vorn klappen. Kleine Gegenstände kann man in den zwei Fächern auf der linken und rechten Seite rutschfest verstauen, die Ladefläche liegt dabei vergleichsweise hoch. Über die Anhängerkupplung darf der Fahrer bis zu 2.000 Kilogramm ziehen. Der Fünftürer ist in drei Ausstattungsvarianten erhältlich:

• Opel Antara
• Opel Antara Edition Plus
• Opel Antara Cosmo

Der automatisch zuschaltbare Allradantrieb mit Traktionskontrolle gehört zur Serienausstattung. Für volle Geländetauglichkeit fehlen dem Opel Antara jedoch eine zusätzliche Untersetzung und ein Sperrdifferential. Ebenso gehören zur Ausstattung elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Kopf-, Seiten- und Frontairbags, ESPplus mit Kurvenbremskontrolle, ABS, ein Brems- und Bergabfahrassistent. Gegen Aufpreis integriert der Opel Antara zudem eine elektrische Sitzverstellung, ein Schiebedach und ein DVD-Navigationssystem. Beim Topmodell Opel Antara Cosmo ist das SUV zusätzlich mit Parkpilot, Regensensor, Tempomat, Bordcomputer, 18-Zoll-Leichtmetallrädern und Xenonlicht ausgestattet. Opel rüstet den Antara mit einigen dieser Ausstattungsdetails erst nach dem Facelift aus.

Opel Antara Facelift im Jahr 2010: Design und Motoren überarbeitet
Im Rahmen der Modellpflege passen die Designer das Heck und die Front an das Opel-Markendesign an. Der geänderte Kühlergrill passt jetzt besser zur Opel-Familie, vorn ist der Unterfahrschutz modifiziert, hinten sind die Rückleuchten neu. Neue Chromrahmen um Luftausströmer und Tasten blitzen auf, die Bedienelemente sind gut ablesbar. Auch technische Verbesserungen wurden durchgeführt. Für den sicheren Stand an steilen Hängen sorgt jetzt die elektrische Parkbremse, das Zurückrollen beim Anfahren verhindert der Berganfahrassistent. Bei den Motoren gibt es neue Modelle: Der 3,2-Liter-V6-Benziner wurde aus dem Programm gestrichen und der 2,4-Liter-Ottomotor leistet jetzt 123 kW (167 PS). Die beiden 2,0-Liter-Dieselmotoren ersetzen zwei 2,2-Liter-Diesel mit 120 kW (163 PS) bzw. 135 kW (184 PS). Das stärkere Aggregat liefert sein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter bei 2.000 Umdrehungen pro Minute. Damit kann der überarbeitete Opel Antara mit der Konkurrenz mithalten. Auch der Benziner packt ordentlich zu, sobald er sich aus dem Turboloch herausgearbeitet hat. Ab einer Drehzahl von 1600/min zieht das SUV stark an. Eine echte Weiterentwicklung ist die Lenkung mit deutlich verbessertem Fahrverhalten. In allen Situationen liefert diese eine optimale Rückmeldung über das Traktionsvermögen und den Fahrbahnbelag, sehr zum Vorteil der Agilität. Etwas behäbig zeigt sich das Crossover-SUV beim Wenden, der Wendekreis ist 13 Meter groß. Auch das Fahrwerk profitiert von den Verbesserungen: Die straffere Aufhängung hinten und vorn, gepaart mit der 1,5 Zentimeter breiteren Spur, sorgen für Stabilität und wirken Wankbewegungen der Karosserie erfolgreich entgegen. Wer einmal zu forsch in die Kurve geht, dem hilft das gut eingreifende ESP für die perfekte Kontrolle. Lobenswert sind zudem die Bremsen mit feiner Dosierbarkeit und Standfestigkeit. Grobe Stöße fängt die Federung gekonnt ab und bietet den Passagieren hohen Fahrkomfort. Der Diesel arbeitet außerdem angenehm leise - damit punktet der Opel Antara insgesamt mit sehr guten Langstreckeneigenschaften.

Der Opel Antara Cosmo 2.2 CDTI 4x4 im Test
In der Regel fahren SUVs in der Stadt, auf der Landstraße und Autobahn, der Antara mit Frontantrieb reicht dann aus. Mehr Sicherheit durch bessere Traktion bietet der Opel Antara mit Allradantrieb, weniger für den harten Offroad-Einsatz, sehr wohl aber auf nasser oder glatter Fahrbahn. Optisch fällt der Unterfahrschutz auf, wobei sowohl die Front- als auch Heckschürze aus Plastik sind. Tatsächlicher Schutz ist damit nicht gegeben, vielmehr spricht er das Auge an. Anfangs fühlt sich das SUV wegen des sportlich-straff abgestimmten Fahrwerks etwas raubeinig an, das Gefühl verfliegt jedoch schnell. Der massige Opel Antara überrascht trotz seiner knapp 1,8 Tonnen Leergewicht mit gutem Handling, der Turbodiesel bietet ordentliche Vortriebskraft. Der von Opel angegeben Kraftstoffverbrauch von 6,6 l/100 km lässt sich kaum einhalten, realistischer ist ein Durchschnittsverbrauch von 9,5 l/100 km. Auf den zweiten Blick überzeugt der Opel Antara mit hoher Langstreckenqualität. Das Raumkonzept ist insgesamt gelungen, der Kofferraum lässt sich von 420 Liter auf bis zu 1.420 Liter vergrößern. Wer sich für den Opel Antara entscheidet, fährt ein in Deutschland seltenes SUV mit guter Ausstattung und ohne besondere Mängel.

Der Opel Antara mit Frontantrieb: das günstigere SUV
Im Vergleich zur 4x4 Version kostet der Opel Antara mit reinem Frontantrieb als Neuwagen rund 2.000 Euro weniger. Erhältlich ist diese Version mit 127 PS starkem Dieselmotor oder 140 PS starkem Benziner. Zur Serienausstattung gehören 17-Zoll-Leichtmetallräder, eine Anhänger- und Stabilitätskontrolle, beheizbare Vordersitze und eine Klimaautomatik. In der Ausstattungslinie Opel Antara Edition Plus sind die Sitzpolster aus Marrocana in beige oder schwarz. Wer den Open Antara 2WD in der Topversion "Cosmo" wählt, sitzt auf den Ledersitzen in Beige oder Schwarz sehr komfortabel.

Fazit zum Opel Antara: Langlebig, komfortabel und praktisch
Wie die meisten SUV ist auch der Opel Antara kein Fahrzeug für den harten Geländeeinsatz. Dafür fehlen ihm eine Untersetzung und ein Sperrdifferential. Ansonsten profitiert der Fahrer von der erhöhten Sitzposition und besseren Übersicht. Große Verkaufserfolge konnte Opel mit dem Antara nicht feiern, die angebotenen Gebrauchtwagen sind jedoch zu fairen Preisen erhältlich. Wer bei der Anschaffung bares Geld einsparen möchte und auf die Vorteile des Allradantriebs verzichten kann, findet im Opel Antara mit Frontantrieb ein günstiges SUV mit hoher Zuverlässigkeit. Das Auto überzeugt mit gutem Platzangebot, sicherem Fahrwerk und ausreichend kräftigem Motor. Mäßig sind die Verbrauchswerte und Unterhaltskosten. Insgesamt ist der Opel Antara ein gelungenes Fahrzeug, die Exemplare nach dem Facelift bieten zahlreiche lohnenswerte Verbesserungen. Wer den Opel Antara als Gebrauchtwagen kauft, fährt ein SUV mit echtem Seltenheitswert. Genau das Richtige für alle Individualisten.

880 ANGEBOTE FÜR Opel Antara GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Gebrauchtwagen-Check
Suche
Opel Antara Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
OPEL ANTARA Bilder

Opel Antara VARIANTEN

Weitere Opel Antara Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der Antara teilt sich die Plattform mit dem Chevrolet Captiva und wurde im gleichen Werk produziert. Auch hier sind bereits bei relativ geringer Laufleistung häufig verschlissene Bremsen sowie Undichtigkeiten der Schwingungsdämpfer zu verzeichnen. Ebenfalls überdurchschnittlich oft wurden die Koppelstangen bemängelt wie auch abgasrelevante Fehler im Fehlerspeicher. Gelegentlich weist der Antara Ölfeuchtigkeiten an Motor und Getriebe auf.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA