Gebrauchtwagen-Test NISSAN Note: Testbericht

NISSAN Note

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Nissan Note (E11) (ab 2004)

Der 2004 erschienene Nissan Note ist ein enger technischer Verwandter des Renault Modus und wird heute noch gebaut. Zuerst erschien der kleine Van 2004 unter dem Namen Nissan Tone, wurde aber schon im Januar 2005 in Nissan Note umbenannt. Von Renault stammen die Dieselmotoren sowie die Plattform, der Nissan Note ist jedoch 29 Zentimeter länger als der Modus. Vom Nissan Micra stammen die Benzinmotoren. Von der Bauform her ist der Nissan Note ein Minivan. Auf vier Metern Länge bringt der Nissan Note fünf Passagiere vergleichsweise bequem unter. Mit dazu bei trägt die längs verschiebbare Rücksitzbank. Der Beinraum für die hinten Sitzenden wird so wesentlich größer – allerdings auf Kosten des Kofferraumvolumens. Dieses beträgt in Normalstellung sehr gute 437 Liter, bei ganz nach hinten verschobener Rücksitzbank nur noch 280 Liter. Wird die Bank umgeklappt, hat der Nissan Note ein maximales Kofferraumvolumen von 1.332 Litern. Konkurrenten sind beispielsweise der schon erwähnte Renault Modus oder der Ford C-Max.

Zum Testbericht Nissan Note (E11) (ab 2004)
Suche
NISSAN Note Gebrauchtwagen und Neuwagensuche