NISSAN Almera Fresh

Nissan Almera
NISSAN Almera Fresh

NISSAN Almera Fresh

Der im Jahr 2002 vorgestellte Nissan Almera Fresh offerierte dem Kunden Kostenvorteile in Höhe von weit mehr als Tausend Euro. Der Nissan Almera Fresh war in Kombination mit drei Motorisierungen (1,5- und 1,8-Liter-Benziner, 2,2-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer) lieferbar. Der Ausstattungsumfang erhöhte sich im Vergleich zu einem Nissan Almera Comfort um 16-Zoll-Aluminiumfelgen, eine Klimaanlage, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Metallic-/ Mineraleffekt-Lackierung. Auch sind im Nissan Almera Fresh ein Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, ein Schaltknauf mit silberner Einlage, höhenverstellbare Beifahrersitze sowie eine Radio/CD- Kombination. Zusätzlich sind die Außenspiegelgehäuse, die Stoßfänger und die Seitenschutzleisten beim Nissan Almera Fresh in der jeweiligen Wagenfarbe lackiert. Suchen Sie einen günstigen Kombi oder einen Kompaktklasse-Wagen mit Benzin- oder Diesel-Motor? Bei mobile.de werden Sie garantiert das passende Fahrzeug finden!

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
NISSAN Almera Fresh Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
NISSAN ALMERA Bilder
Weitere Nissan Almera Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der Almera weist im Report 2016 in fast allen Baugruppen katastrophale Werte auf. Während es sich in der Baugruppe Elektrik meist um günstig zu behebende Mängel handelt, zeigen sich bereits bei geringen Laufleistungen verschlissene Bremsscheiben und -beläge. Dieser deutlich erhöhte Verschleiß wird verstärkt durch nicht lösende Bremssättel. Auch die Feststellbremsanlage weist öfter eine zu geringe Bremswirkung auf. An Motor und Getriebe wurden vermehrt Ölundichtigkeiten festgestellt.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA