Mitsubishi Lancer Sportback

Mitsubishi Lancer
Mitsubishi Lancer Sportback

Mitsubishi Lancer Sportback

Mit dem Mitsubishi Lancer Sportback Neuwagen , der Schrägheckversion der Lancer Limousine , erweiterte der japanische Autokonzern seine C-Segment-Modellreihe um einen Fließheck-Fünftürer, der bereits 2005 als Concept-Sportback erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Auch wenn sich die viertürige Mitsubishi Lancer Sportlimousine weiterhin großer Beliebtheit erfreut und vor allem als Mitsubishi Evo Rallyemodell zahlreiche Motorsport-Anhänger begeistert, setzt Mitsubishi in Zukunft wieder vermehrt auf den Lancer Sportback, der bereits in früheren Modellgenerationen zusammen mit dem Mitsubishi Lancer Kombi zur Fahrzeugflotte von Mitsubishi Motors gehörte. Beim Karosserie-Design ist der Lancer Sportback sofort als weitere Variante des aktuellen „Jetfighter“-Looks von Mitsubishi zu erkennen. Die Front des Lancer Fünftürers beeindruckt mit matt-schwarzem Finish und einer Chromeinfassung. Von hinten betrachtet, präsentiert sich der neue Lancer mit einem markanten Kurzheck, das von einem serienmäßigen „Roof Wing“-Dachspoiler gekrönt wird. Mit 4,58 m ist der Mitsubishi Lancer Sportback lediglich um einen Zentimeter länger als die Stufenheck-Version. Im Innenraum jedoch bietet der Hoffnungsträger unter den aktuellen Mitsubishi- Autos ein deutliches Plus an Variabilität. Ein höhenverstellbarer Laderaumboden und einfach umklappbare Rückenlehnen sorgen für genügend Platz. Das Ladevolumen des Lancer Sportback Neuwagen lässt sich dabei auf maximal 1.394 Liter ausbauen. Seit dem Modelljahr 2012 wird der Mitsubishi Lancer Sportback mit drei Motoren als Neuwagen angeboten, zwei Benziner und ein Diesel. Im Basismodell wird ein Vierzylinder-Ottomotor mit 1,6 Liter Hubraum verbaut der 117 PS leistet. Mehr Performance bietet der Mitsubishi Lancer Sportback 1.8 ClearTec, der aus 1,8-Liter Hubraum 140 PS bereitstellt. Einziger Selbstzünder und gleichzeitig stärkstes Triebwerk ist 1.8 DI-D+ ClearTec der 150 PS leistet. Alle Motoren werden ab Werk mit Start-Stopp-Technologie und Rekuperation (Bremsenergierückgewinnung) ausgerüstet, um einen durchschnittlichen Verbrauch zwischen 5,1 (Diesel) und 6,5 Liter (Benziner) pro 100 Kilometer zu erreichen. Wenn Sie sich für einen neuen Mitsubishi Lancer Sportback Gebrauchtwagen näher interessieren und dieses Auto kaufen wollen, finden Sie bei mobile.de garantiert Ihr Lieblingsmodell zu attraktiven Online-Konditionen!

242 ANGEBOTE FÜR Mitsubishi Lancer Sportback GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mitsubishi Lancer Sportback Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
MITSUBISHI LANCER Bilder
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)5,5l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen128g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat537€ / Monat 
Kosten / km43ct / km 
Versicherungsklasse21HF/24TK/23VK
KFZ-Steuer98€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die mittlerweile siebte Generation des Lancer fällt besonders durch ein deutlich unterdurchschnittliches Abschneiden in der Baugruppe Fahrwerk/Lenkung auf. Es handelt sich hauptsächlich um ausgeschlagene Spurstangengelenke, gebrochene Koppelstangen sowie defekte Stabilistatorlagerungen. Hierauf sollte also bei Kaufinteresse besonders geachtet werden. Aber auch mangelhafte Tragbilder der Bremsscheiben treten am Lancer überdurchschnittlich häufig auf. Fahrzeuge mit gestiegener Laufleistung haben gelegentlich undichte Abgasrohre sowie defekte Stoßdämpfer. Mängel an der Lichtanlage beschränken sich meist auf verstellte Scheinwerfer.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA