Mitsubishi Carisma

Mitsubishi Carisma
Mitsubishi Carisma

Mitsubishi Carisma

Der erste Mitsubishi Carisma läuft im Sommer 1995 in den Niederlanden vom Band. Er wird gemeinsam mit zwei Volvo -Modellen produziert und zeigt in der Technik eine deutliche Anlehnung an die Fahrzeuge von Renault . Vom französischen Autobauer stammt unter anderem das Getriebe in einigen Modellen des Mitsubishi Carisma mit der typischen Arretierung für den Rückwärtsgang. Lediglich das Modell Mitsubishi Carisma GDI verfügt über ein Mitsubishi-Getriebe. Für seine Klasse zeigt dieses Kfz einen erstaunlich großen Innenraum. Bis 1996 wird der Wagen nur mit Fließheck gebaut, dann folgt die Stufenhecklimousine, die mit 480 Litern etwa 50 Liter mehr Kofferraumvolumen hat. Gleichzeitig bietet der Hersteller aus Japan für den Mitsubishi Carisma einen 1,9-l-Diesel mit einer Leistung von 66 kW (90 PS) an, der auch im Renault 19 verbaut wird. 1997 hält der 1,8-l-GDI-Motor mit 125 PS Einzug in die Modellpalette. Es ist der erste in Großserie eingebaute Benzinmotor mit Direkteinspritzung auf dem europäischen Markt. Es stehen die Ausstattungsvarianten

• GL
• GLX/LX
• GLS/GS

sowie die Sondermodelle GDI EXE und MSX zur Verfügung.

Die zweite Baureihe des Mitsubishi Carisma
Nach einer gründlichen optischen und technischen Überarbeitung kommt im Frühsommer 1999 die zweite Baureihe des Mitsubishi Carisma ins Autohaus. Folgende Versionen in der Ausstattung sind nun erhältlich:

• Classic als Basismodell
• Comfort - für Langstrecken konzipiert
• Avance für sportlich ambitionierte Fahrer
• Elegance - die beste Ausstattung des Mitsubishi Carisma

2000 erfolgt eine Überarbeitung des GDI-Motors, der nun ein verändertes Drosselklappengehäuse, eine veränderte Hochdruckpumpeneinheit und eine neue Motorsoftware aufweist. Anstelle des bisherigen Dieselmotors bietet Mitsubishi den Carisma nun mit zwei neuen 1,9-DI-D-Motoren mit Common-Rail-Technologie von Renault an, jeweils mit 102 beziehungsweise 115 PS, die sich als laufruhig und sparsam im Verbrauch präsentieren. Das Highlight der zweiten Generation des Mitsubishi Carisma ist das Modell Dynamics. Es ist ausschließlich mit GDI-Motor (103 PS) erhältlich. Besonderheiten sind das Bodykit vom Formel-1-Spezialisten Fondmetal, der für Minardi tätig ist, sowie die 17-Zoll-Felgen.

Ein Facelift für den Mitsubishi Carisma
Die Autos der letzten Baureihe erhalten im Herbst 2002 ein Facelift. Äußere Merkmale sind unter anderem die abgedunkelten Scheinwerfer, die neuen Sitzbezüge und die silbernen Mitsubishi-Dekor-Elemente. Außerdem wird das Design im Cockpit überarbeitet und das Fahrzeug bekommt ein geändertes Layout für das Lenkrad. In Deutschland ist nach dieser Modellpflege die Limousine mit Stufenheck nicht mehr im Handel. Mitte 2003 entfernt der Hersteller den 1.800 Kubik Direkteinspritzer (Benzin) aus dem Motorenprogramm. Seinen offiziellen Produktionsabschluss erfährt der Mitsubishi Carisma Ende 2004, denn kurz zuvor kommt der Mitsubishi Colt auf den Markt. Offizieller Nachfolger ist jedoch der Mitsubishi Lancer , den es als Stufenheck und als Kombi gibt. Die äußeren Abmessungen sind bei diesem Auto zwar größer, an den Platz im Innenraum des Mitsubishi Carisma reicht er jedoch nicht heran.

Die technischen Daten des Mitsubishi Carisma in der Übersicht
Alle Modelle sind mit einem manuellen Schaltgetriebe mit fünf Gängen ausgestattet. Optional steht für den 1600er und 1800er Benziner im Mitsubishi Carisma eine Automatik zur Verfügung. Die Messwerte für die Motoren mit Automatikgetriebe weichen leicht von den unten stehenden Angaben ab.

• 1.6 Liter Reihenvierzylinder Benzinmotor, Saugrohreinspritzung, 1.597 Kubikzentimeter Hubraum, 76 kW (103 PS), maximales Drehmoment 141 Newtonmeter bei 4.500 Umdrehungen pro Minute, Höchstgeschwindigkeit 185 km/h, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 12,4 Sekunden, Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,3 l, CO2-Emissionen 170 g/km
• 1.8 GDI Reihenvierzylinder Benziner, Direkteinspritzung, 1.834 Kubikzentimeter Hubraum, 90 kW (122 PS), maximales Drehmoment 174 Newtonmeter bei 3.750 Umdrehungen pro Minute, Höchstgeschwindigkeit 200 Stundenkilometer, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 10,4 Sekunden, durchschnittlicher Benzinverbrauch 6,7 Liter, Schadstoffausstoß 161 Gramm pro gefahrenem Kilometer
• 1.9 TD Reihenvierzylinder Dieselmotor, Wirbelkammer-Einspritzung, Turbolader, Ladeluftkühler, 1.870 Kubikzentimeter Hubraum, 66 kW (90 PS), maximales Drehmoment 176 Newtonmeter bei 2.250 Umdrehungen pro Minute, Höchstgeschwindigkeit 180 Stundenkilometer, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 13,2 Sekunden, Durchschnittsverbrauch 6,0 Liter, 158 Gramm Kohlendioxidausstoß auf pro Kilometer
• 1.9 Di-D MP, Reihenvierzylinder, Common-Rail- Einspritzung, Turbolader, Ladeluftkühler, 1.870 Kubikzentimeter Hubraum, 75 kW (102 PS), maximales Drehmoment 215 Newtonmeter bei 1.700 Umdrehungen pro Minute, Höchstgeschwindigkeit 190 Kilometer pro Stunde, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 11,9 Sekunden, Durchschnittsverbrauch 6,4 Liter Diesel, keine Angabe zum Schadstoffausstoß
• 1.9 DI-D HP, Reihenvierzylinder, Common-Rail-Einspritzung, Turbolader, Ladeluftkühler, 1.870 Kubikzentimeter Hubraum, 85 kW (115 PS), maximales Drehmoment 265 Newtonmeter bei 1.800 Umdrehungen pro Minute, Höchstgeschwindigkeit 195 Stundenkilometer, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 10,4 Sekunden, durchschnittlich 5,4 l auf 100 Kilometer, keine Angabe zum Schadstoffausstoß

Ein Fahrbericht aus dem Jahr 2002
Vier Jahre nach der ersten Modellreihe hat die Zeitschrift Auto Bild den neuen Mitsubishi Carisma auf Herz und Nieren geprüft. Das Auto ist so zweckmäßig wie das Vorgängermodell, sieht aber optisch deutlich besser aus. Die Mittelklasse von Mitsubishi präsentiert sich mit dem Carisma deutlich europäisiert. Das Testfahrzeug mit dem 125 PS Benzin-Direkteinspritzer mit 15-Zoll-Alufelgen und 185er Reifen überzeugt durch Anzugskraft und Laufruhe. Der Pkw fährt sich effizient und verbraucht im Schnitt etwa einen halben Liter weniger als vergleichbare Modelle von Audi oder Mercedes. Durch die um etwa zwei Zentimeter breitere vordere Spur und die Stabilisatoren hinten liegt der Wagen gut auf der Straße und zeigt ein perfektes Lenkverhalten. Für die Sicherheit sorgen ABS, vier Airbags, Kopfstützen und Dreipunktgurte. Elektrische Fensterheber und Klima sind Standard, eine Klimaautomatik gibt es aber nur in der Luxusausstattung Elegance. Überzeugend ist auch die straffe Federung im Mitsubishi Carisma, die Fahrbahnunebenheiten einfach verschluckt.

Fazit:
Als der Mitsubishi Carisma in den Handel kommt, liegt der Preis für den Neuwagen je nach Motorisierung und Ausstattung zwischen gut 16.000 und knapp 21.000 Euro. Als Gebrauchtwagen ist er deutlich günstiger zu haben und wird auch 2015 und 2016 noch immer gefragt. Nach den Erfahrungen des TÜV gehört der Mitsubishi Carisma zu den zuverlässigsten Fahrzeugen. Lediglich die Querlenker und die Bremsen zeigen eine etwas erhöhte Reparaturanfälligkeit. Trotzdem verliert er in den ersten drei Jahren knapp 50 Prozent an Wert. Das führt dazu, dass Angebote, den Mitsubishi Carisma gebraucht zu kaufen, sehr interessant sind. Auf der Suche nach einem Pkw mit viel Platz im Innenraum, einer komfortablen Ausstattung und robustem Motor bietet sich der Mitsubishi Carisma an. Die Limousine ist zwar nicht so geländegängig wie zum Beispiel der Mitsubishi Pajero , dafür aber sowohl im Ort als auch auf langen Strecken ein effizientes Familienauto. Wer den Mitsubishi Carisma kaufen möchte, achtet unter anderem auf Baujahr und Sonderausstattungen, wie zum Beispiel eine Metallic-Lackierung, Glas-Hub-Schiebedach oder auch ein automatisches Getriebe. Auch die Laufleistung und ob das Fahrzeug aus 1. Hand und unfallfrei ist, haben Einfluss auf den Kaufpreis. Ausgestattet mit einer Anhängerkupplung darf der Mitsubishi Carisma eine gebremste Anhängelast von 1.475 Kilogramm ziehen.

220 ANGEBOTE FÜR Mitsubishi Carisma GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mitsubishi Carisma Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MITSUBISHI CARISMA Bilder

Mitsubishi Carisma VARIANTEN

Weitere Mitsubishi Carisma Angebote auf mobile.de