MINI Moke

Mini Mini
MINI Moke

MINI Moke

Der Mini Moke , ein viersitziger, offener Kleinwagen der BMC (British Motor Corporation), basiert auf dem von Sir Alec Issigonis entworfenen Ur-Mini und wurde ursprünglich als Fahrzeug für das britische Militär konzipiert. Bereits in der Anfangszeit war klar geworden, dass der Mini Moke aufgrund seiner kleinen Reifen und der geringen Bodenfreiheit für den Einsatz im Gelände ungeeignet ist. Deshalb entschloss sich die BMC, den Mini Moke in einer Version für den zivilen Markt zu bauen. Der Mini Moke ging 1964 mit einem 848-ccm-Benzinmotor, ab 1972 mit einem 1275-ccm-Benzinmotor in Serie. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich der markante Mini Moke, eine Mischung aus Cabrio , Kleinwagen und Jeep , zum Kultobjekt. Zum Erfolg des Mini Moke beigetragen hat auch ein Auftritt im James-Bond-Film „ Man lebt nur zweimal“. Übersetzt bedeutet „Moke“ übrigens so viel wie „kleiner Esel“. Der Name rührt wohl daher, dass der Mini Moke ursprünglich als Transportfahrzeug konzipiert war. Der Mini Moke wurde bis zum Ende seiner Produktion im Jahr 1993 von zahlreichen unterschiedlichen Herstellern gebaut, unter anderem von BMC, British Leyland, Austin Rover und Cagiva. Insgesamt entstanden ca. 30.000 Exemplare des Mini Moke, darunter auch der Allrad-getriebene Mini Moke 4x4 , der mit einer Ladefläche ausgestattete Mini Moke Pickup sowie die Modelle Mini Moke Californian und Moke 25 (Cagiva). Ein originaler Mini Moke aus englischer Produktion, also mit Baujahr zwischen 1964 und 1968, gilt heute als begehrter Oldtimer mit stabilem Wertbestand. Sollten Sie sich für einen Mini Moke interessieren, so werden Sie bei mobile.de mit Sicherheit ein Auto finden, das Ihren Wünschen entspricht.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
MINI Moke Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check