mia

Allgemeine Informationen zur Marke mia

Im Jahr 2010 wurde die deutsche mia electric GmbH im saarländischen Merzig gegründet die eine Dependance im westfälischen Essen betreibt. Es wurde von mia eine strategische Ausrichtung für den Bau von preiswerten Elektrofahrzeugen gefasst, um den Zeitgeist von Elektroautos zu erfassen. Im französischen Ort Cerizay übernahm die mia electric GmbH Produktionsstätten des französischen Fahrzeugherstellers Heuliez, um dort Elektrofahrzeuge zu produzieren.

Als Muttergesellschaft des Elektroautoherstellers fungiert die deutsche mia electric GmbH, die für die Ausrichtung und Vermarktung des mia zuständig ist. Hinter der mia electric stehen als Teilhaber der saarländische Pharmaunternehmer Prof. Edwin Kohl und die der in Essen ansässigen Conenergy AG. Eine Minderheitsbeteiligung an der französischen Produktionsgesellschaft in Cerizay der mia electric hält die regionale Verwaltung von Poitou-Charentes.

Das mia Citymobil als preiswertes Elektroauto

bereits im Jahr 2007 wurden erste Pläne für das mia Elektroauto gefasst. Im Herbst 2010 wurde das erste Elektroauto von mia electric vorgestellt und die Produktionsstätten aufgebaut. Hierbei handelt es sich um einen Kleinwagen, der als 2,87 Meter großer Stadtflitzer seit dem Juni 2011 in Serie produziert wird. Parallel wurde auf gleicher Basis eine auf 3,19 Meter verlängerte Variante als Kastenwagen designt, welcher insbesondere für den innerstädtischen Lieferverkehr dienen soll.

Für den Stadtbetrieb wurde das mia Citymobil entscheidend ausgeprägt. Das auffälligste Merkmal zu anderen Fahrzeugen, ist ein Fahrersitz, der zentral in der Mitte angebracht worden ist. So soll der Fahrer eines mia Citymobils den bestmöglichen Überblick erhalten und den Passagieren im Fond zu einem Plus an Beinfreiheit verhelfen. Die kompakten Maße von 2,87 Meter Länge (Kastenwagen 3,19 Meter) 1,55 Meter Höhe und 1,65 Meter Fahrzeugbreite stilisieren das Elektroauto geradezu für den Stadtbetrieb. Insgesamt werden derzeit drei Kleinwagen produziert. Neben dem mia wird der Kastenwagen mia K auch als vergrößerte mia L Limousine gefertigt und bietet ein noch besseres Raumgefühl.

Saubere Sache, mit einem mia Gebrauchtwagen

Für den Antrieb des mia electric wurde ein 25 PS leistender Elektromotor in den Kleinwagen eingebaut. Die Höchstgeschwindigkeit des Elektroautos liegt bei maximal 110 km/h. Als Kraftzelle wird in den mia eine Lithium-Eisenphosphatbatterie implementiert, die 8 kWh oder in einer stärkeren Version sogar 12 kWh leisten kann. Mit einer Akkuladung kann der Kleinwagen so eine Strecke von 100 Kilometern bewältigen und benötigt rund 2,5 Stunden, um die Batterien des mia wieder auf volle Kapazität zu laden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen oder gebrauchten Elektroauto oder einem Hybridfahrzeug sind, liefern Ihnen die Inserate auf mobile.de sicherlich passende Automobile mit dieser Antriebstechnik!

 
 
 

mia Top-Modelle

7 Angebote für mia gebraucht oder neu

*MwSt. ausweisbar