Mercedes-Benz S 55 AMG

Mercedes S
Mercedes-Benz S 55 AMG

Mercedes-Benz S 55 AMG

Den Mercedes-Benz S 55 AMG (W220) gab es in zwei Leistungsstufen. Die Modelle bis Anfang 2002 des S 55 AMG haben eine Leistung von 360 PS, ab Herbst 2002 wurde dann der 5,5 Liter V8 Kompressor-Motor mit 500 PS verbaut. Mit diesem Triebwerk beschleunigt der S 55 in 4,8 Sekunden auf 100 und in 16,2 Sekunden auf 200 km/h. Vom Nachfolgemodell der Mercedes S-Klasse (W221) gibt es bisher noch keine S 55 AMG Variante. Serie bei allen AMG S 55 (W220) ist die Speedshift 5-Gang Automatik, das ABC (Active Body Control) Fahrwerk und das AMG-Optik-Paket mit speziellen AMG Leichtmetallfelgen. Suchen Sie ein neues Auto ? Bei mobile.de können Sie Fahrzeuge aller Art günstig online kaufen.

Gebrauchtwagen-Check
Suche
Mercedes-Benz S 55 AMG Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
MERCEDES-BENZ Bilder
Weitere Mercedes-Benz Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die S-Klasse der fünften Generation hat den Kontakt zur Spitzengruppe verloren. Hohe Belastungen an der Bremsanlage führen zu erhöhtem Verschleiß in dieser Baugruppe in Form von verschlissenen Bremsbelägen und Bremsscheiben. Gelegentlich fällt die S-Klasse hier auch durch Feststellbremsen mit schlechter Wirkung auf. Bei Fahrzeugen mit hoher Laufleistung werden ab und zu Ölverlust am Motor sowie defekte Manschetten der Achsgelenke festgestellt. Außerdem sollte bei Interesse das Radlagerspiel inspiziert werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA