Mercedes-Benz S-300 Hybrid

Mercedes-Benz S-300 Hybrid

In der Oberklasse ist der Mercedes-Benz S 300 Hybrid niedergelassen und soll dort besonders sparsam gegen Audi A8 , VW Phaeton oder die BMW 7er Modellreihe agieren. Der Mercedes-Benz S-300 Hybrid Neuwagen wird mit einem Hybridantrieb angetrieben, der neben einem minimierten Kraftstoffverbrauch auch in den Genuss von Steuervorzügen gelangen soll. Der Reihenvierzylinderdieselmotor verfügt über 2,1 Liter Hubraum die 204 PS auf das Automatikgetriebe übermitteln. Mit dem zusätzlichen Triebwerk mit 27 PS steigt die Systemleistung des neuen oder gebrauchten Mercedes-Benz S 300 h auf 231 PS. Im Verbund beschleunigt die Limousine in nur 7,6 Sekunden auf Landstraßentempo und erreicht auf der Autobahn eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Im Schubbetrieb von Städten kann der Elektromotor den Mercedes-Benz S 300 Hybrid Gebrauchtwagen rund 30 km rein elektrisch bewegen. Hierbei kann der neue oder gebrauchte Mercedes-Benz S 300 Hybrid mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,4 Litern Diesel auf 100 Kilometern punkten. Parallel emittiert die schwere Limousine nur 115 g/CO² pro km, was in dieser Klasse einen sehr guten Wert darstellt. Dennoch kann der Mercedes-Benz S 300 Hybrid Neuwagen mit allen erdenklichen Zusatzeinbauten der S-Klasse ausgerüstet werden. Finden Sie eine gebrauchte Mercedes-Benz S-Klasse bei mobile.de mit Otto-, Diesel oder Hybridantrieb zu fairen Kaufpreisen!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mercedes-Benz S-300 Hybrid Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)4,3l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen110g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat1526€ / Monat 
Kosten / km122ct / km 
Versicherungsklasse20HF/30TK/29VK
KFZ-Steuer239€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die S-Klasse der fünften Generation hat den Kontakt zur Spitzengruppe verloren. Hohe Belastungen an der Bremsanlage führen zu erhöhtem Verschleiß in dieser Baugruppe in Form von verschlissenen Bremsbelägen und Bremsscheiben. Gelegentlich fällt die S-Klasse hier auch durch Feststellbremsen mit schlechter Wirkung auf. Bei Fahrzeugen mit hoher Laufleistung werden ab und zu Ölverlust am Motor sowie defekte Manschetten der Achsgelenke festgestellt. Außerdem sollte bei Interesse das Radlagerspiel inspiziert werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA