Mercedes-Benz E 250

Mercedes-Benz E 250 als Gebrauchtwagen oder neues Fahrzeug

Der Mercedes-Benz E 250 wird innerhalb der E-Klasse als T-Modell Kombi und Limousine gefertigt. Aktuell wird seit 2009 die W212 (Limousine) und S212 (T-Modell Kombi) hergestellt, die erstmals 2013 überarbeitet wurde. Die Triebwerkspalette bietet für den Mercedes-Benz E 250 einen Diesel- und Ottomotor auf die 204 PS (Diesel) und 211 PS (Benziner) leisten. In der Variante mit Ottomotor sitzt ein Reihenvierzylinder unter der Motorhaube des Mercedes-Benz E 250 , der mittels Turbolader und Direkteinspritzung und aus 2,0-Liter Hubraum eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h mit der Limousine bzw. 235 km/h mit dem Kombi T-Modell erreicht. Der Antrieb des Mercedes-Benz E 250 als Selbstzünder baut ebenfalls auf einen Reihenvierzylinder mit 2,2-Liter Hubraum auf. Der Common-Rail-Diesel wird über einen Biturbolader umfassend beatmet und bringt Limousine auf 240 km/h Spitzengeschwindigkeit. Das Mercedes-Benz E 250 CDI T-Modell ist mit 232 km/h nur unwesentlich langsamer. Beim Verbrauch gibt sich die Version des Mercedes-Benz E 250 mit Selbstzünder sparsam: Für 100 Kilometer Strecke laufen lediglich 4,9 bis 5,5 Liter durch die Kraftstoffleitungen von Limousine und T-Modell. Wer eher auf den Mercedes-Benz E 250 mit Ottomotor setzt, sollte sich auf einen Konsum von 6,4 bis 7,2 Liter Super einstellen. Falls Sie auf der Suche nach einem Mercedes-Benz E 250 Gebrauchtwagen sind, finden Sie bei mobile.de vielfältige Fahrzeuge in individuellen Ausstattungen und zu günstigen Preisen!

 
 
 

2.111 Angebote für Mercedes-Benz E 250 gebraucht oder neu

Seite 1

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. ...
  9. 106
 
 

*MwSt. ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

 
 
 
Mercedes-Benz E 250 Bilder
 
 
 
Weitere Marken aus Deutschland
 
 
 
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.) 5,8 l/100km
Verbrauch (lt. ADAC) -- l/100km
CO2-Emissionen 135 g/km
Umweltzone 4
Kosten-Daten:
Kosten / Monat 1137 € / Monat Info anzeigen
Berechnet auf Grundlage einer 4-jährigen Fahrzeughaltung und einer durchschnittlichen jährlichen Laufleistung von 15.000 km.
Kosten / km 91 Cent / km Info anzeigen
Berechnet auf Grundlage einer 4-jährigen Fahrzeughaltung und einer durchschnittlichen jährlichen Laufleistung von 15.000 km.
Versicherungsklasse 18HF/20TK/24VK
KFZ-Steuer 90 € / Jahr Info anzeigen
Die Kraftfahrzeugsteuer wurde zum 1. Juli 2009 reformiert. Änderungen betreffen im Wesentlichen nur Pkw, die nach Juli 2009 erstmals zum Verkehr zugelassen wurden. Für Pkw, die zwischen dem 5. November 2008 und 30. Juni 2009 zugelassen wurden, gilt eine sog. "Günstigerregelung". Bei Pkw mit Erstzulassung vor dem 5. November 2008 errechnet sich die Steuer, wie bisher, aus dem Hubraum und der "Schadstoff-Schlüsselnummer". Für alle ab 1. Juli 2009 erstmals zugelassenen Pkw wird zur Steuerberechnung neben dem Motor-Hubraum auch der CO2-Wert (Kohlendioxid-Ausstoß) herangezogen.
 
 
 
 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 01/2014).
mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.
Quelle: ADAC e.V.
 
 
 
Gebrauchtwagenreport
bereitgestellt von DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
Fahrwerk, Lenkung
 
Motor, Umwelt
 
Karosserie, Rahmen, Innenraum
 
Bremsanlage
 
Elektrik, Licht, Elektronik
 
Kommentar des Sachverständigen

Wenig gelaufene Fahrzeuge dieser 2002 gestarteten Baureihe können mit dem Durchschnitt in der Klasse nicht mehr mithalten, anders bei hohen Laufleistungen. Hier schlägt sich diese Generation der E-Klasse noch ganz achtbar. Es empfiehlt sich ein prüfender Blick auf das Fahrwerk, an dem Trag- und Spurstangengelenke bei höheren Fahrleistungen manchmal durch erhöhtes Spiel auffallen. Die Themen Korrosion und Elektronikprobleme sind abgehakt.

Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungsmethodik bei DEKRA