Mercedes-Benz C 55 AMG

Mercedes-Benz C 55 AMG als Gebrauchtwagen oder neues Fahrzeug

Das Topmodell der C-Klasse , der Mercedes-Benz C 55 AMG, präsentiert sich gegenüber seinen Modellbrüdern unter anderem mit einer eigenständigen Frontpartie, ausgestellten Kotflügeln, AMG-Front- und Heckschürze sowie Seitenschwellerverkleidungen. Passend dazu: 18-Zoll-AMG-Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design und die AMG Sportabgasanlage mit zwei verchromten Doppelendrohren. Unter der Haube des Mercedes C 55 AMG werkelte bis 2013 ein 6,3-Liter-V8-Motor, der 367 PS bei 5.750 Umdrehungen und ein maximales Drehmoment von 550 Nm leistet. Der Mercedes-Benz C 55 AMG sprintet in 5,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das Schalten übernimmt dabei das AMG SPEEDSHIFT Fünfgang-Automatik-Getriebe. Im Vergleich zur normalen Mercedes-C-Klasse ist der C 55 AMG 80 Millimeter länger – sonst hätte der V8-Motor nicht reingepasst – und trägt die Frontscheinwerfer der CLK-Klasse . Mit dem Modellwechsel der C-Klasse wurde parallel ein neuer Mercedes-Benz C 55 AMG Neuwagen verfügbar. Besonders die Leistung wurde bei der Limousine aufgebohrt: Der V8-Saugmotor leistet nun 450 PS aus 5,5 Liter Hubraum. Dank Zylinderabschaltung lässt sich die Limousine nun wesentlich sparsamer fahren. Den Mercedes-Benz C 55 gibt es als Limousine und als Kombi. Auf der Suche nach einem Auto ? Bei mobile.de finden Sie günstige Gebrauchtwagen und Neufahrzeuge sämtlicher Marken!

 
 
 

31 Angebote für Mercedes-Benz C 55 AMG gebraucht oder neu

Seite 1 von 2

  1. 1
  2. 2
 
 

*MwSt. ausweisbar

 
 
 
Mercedes-Benz C 55 AMG Bilder
 
 
 
 
 
 
Weitere Marken aus Deutschland
 
 
 
Gebrauchtwagenreport
bereitgestellt von DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
Fahrwerk, Lenkung
 
Motor, Umwelt
 
Karosserie, Rahmen, Innenraum
 
Bremsanlage
 
Elektrik, Licht, Elektronik
 
Kommentar des Sachverständigen

Die Baugruppe Fahrwerk/Lenkung ist der Schwachpunkt der C-Klasse. Bei Interesse empfiehlt sich das entsprechende Fahrzeug hier genau in Augenschein zu nehmen, z.B. Spurstangengeleke. Trotz hohem Automatikanteil bei diesem Modell, mit stärkerer Beanspruchung der Bremsanlage, bleiben in den Laufleistungen über 50.000 km die Werte dieser Baugruppe im grünen Bereich.

Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungsmethodik bei DEKRA