•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Mercedes-Benz A 210 EVOLUTION

Mercedes-Benz A 210 EVOLUTION

Der Mercedes-Benz A 210 EVOLUTION basiert auf der ersten Generation der A-Klasse und wurde im März 2002 vorgestellt. Die hochwertige Ausstattung mit AMG-Styling, 17 Zoll-Leichtmetallrädern und einem Leder-Alcantara-Interieur hebt den Mercedes A 210 EVOLUTION deutlich von den anderen Modellen der A-Klasse ab. Hinzu kommen zusätzliche Ausstattungselemente wie silberne Sicherheitsgurte, das zweifarbige Lederlenkrad mit hellen Nähten sowie die Sportpedalanlage mit Edelstahlauflagen und Gumminoppen. Hohe Durchzugskraft verspricht der Vierzylindermotor des Mercedes A 210 EVOLUTION mit 2,1 Litern Hubraum, einem maximalen Drehmoment von 205 Nm und 140 PS Leistung. Nach 8,2 Sekunden ist Tempo 100 erreicht, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 203 km/h. Neu abgestimmte Feder-Dämpfer-Elemente und ein spezieller Hinterachs-Stabilisator sollen den Mercedes-Benz A 210 EVOLUTION zu einem fahraktiven Kompaktautomobil machen. Der A 210 EVOLUTION war mit kurzem und langem Radstand erhältlich. Wenn Sie ein neues oder gebrauchtes Auto kaufen möchten, sollten Sie bei mobile.de suchen. Hier finden Sie unter anderem Sportwagen wie die Mercedes A-Klasse als Neu- oder Jahreswagen sowie als Gebrauchtwagen in allen Varianten.

53 ANGEBOTE FÜR Mercedes-Benz A 210 EVOLUTION GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Mercedes-Benz A 210 EVOLUTION Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Marken aus Deutschland
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die zweite Generation der A-Klasse schneidet in der Mängelstatistik besser ab als ihr Vorgänger. Bereits bei niedrigen Laufleistungen sorgen mangelhafte Tragbilder der hinteren Bremsscheiben und vereinzelt ungleiche Bremswerte der Feststellbremse für ein unterdurchschnittliches Abschneiden in der Baugruppe Bremsanlage. Bei den Fahrwerksfedern der Hinterachse treten vor allem mit gestiegener Laufleistung häufiger Federbrüche auf.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA