Melkus RS2000

Melkus RS2000

Der auf der IAA 2009 vorgestellte Sportwagen Melkus RS2000 nimmt den Mythos des ehemalig einzigen Sportwagens der DDR, dem Melkus RS1000 wieder auf und bringt einen reinrassigen Sportwagen aus deutscher Fertigung auf den Automarkt. Markantestes Highlight des Melkus RS2000 sind, wie schon bei seinem Vorgänger aus den 70er Jahren die Flügeltüren „a la“ Mercedes SL oder dem neuen Mercedes-Benz SLS AMG. Alle beinhalteten Komponenten des Melkus RS2000 wurde auf ein geringes Leergewicht hin ausgewählt, sodass der Sportwagen nur rund 950 kg wiegt. Der Fahrer des Melkus RS2000 muss allerdings nicht auf Komfort verzichten. So sind Klimaanlage, Airbags und ABS in den Sportwagen bereist in Serie verbaut. Auch für einen Kofferraum mit einem Volumen von 225 Litern reicht der Platz im Melkus RS2000 aus. Das Interieur kann individuell konfiguriert werden und beinhaltet eine serienmäßige zweifarbige Lederausstattung. Befeuert wird der Melkus RS2000 mit einem per Turbo beatmeten Motor mit 1,8 Liter Hubraum verpasst, der bereits im Lotus Exige seinen treuen Dienst verrichtet und mit 270 PS noch eine Kraftkur spendiert bekam. Wer den Melkus RS2000 sein Eigen nennen möchte, muss sich auf eine längere Lieferzeit einstellen. Pro Kalenderjahr wird die Dresdener Manufaktur nur 25 Exemplare fertigen. Bessere Chancen bestehen da bei mobile.de . Selbst wenn der Melkus nicht als Gebrauchtwagen verfügbar sein sollte, gibt es dort Alternativen wie den Lotus Elise oder den Porsche Boxster als Neuwagen zu kaufen!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Melkus RS2000 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Angebote auf mobile.de