Mazda Mazda6 MPS

Mazda 6
Mazda Mazda6 MPS

Mazda Mazda6 MPS

Mit dem Mazda6 MPS bringt der japanische Automobilhersteller in 2006 die stärkste Limousine der Firmengeschichte auf den Markt. Mit 260 PS und Turbodirekteinspritzung, dreht der 2,3-Liter-Vierzylinder ohne spürbares Turboloch hoch und sprintet laut Mazda in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Daf ür soll auch der elektronisch geregelte Allrad-Antrieb des Mazda6 MPS sorgen, bei dem je nach Untergrund und Fahrdynamik die Kraft variabel von vorn (Normal) bis an die Hinterräder (Sport) geleitet wird. Optisch erkennt man den Mazda6 MPS an einer doppelflutigen Auspuffanlage, 18 Zoll Rädern und der Hutze in der Motorhaube, unter der sich der Ladeluftkühler befindet. Interessieren Sie sich für ein Auto wie den Mazda6 MPS? Bei mobile.de finden Sie online günstige Neuwagen oder Jahreswagen .

22 ANGEBOTE FÜR Mazda Mazda6 MPS GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mazda Mazda6 MPS Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MAZDA 6 Bilder
Weitere Mazda 6 Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der Mittelklasse Mazda mit europäischem Gesicht liefert bei der Prüfung durch die DEKRA Ingenieure keine überzeugende Leistung ab. Überdurchschnittlich häufig Grund zur Beanstandung gibt es an der Leuchtweitenregulierung. Verschlissene Bremsscheiben und -beläge sowie defekte Staubmanschetten treten am Mazda 6 auffällig häufig auf und liefern den Grund für den roten Bereich dieser Baugruppen.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA