•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Mazda CX-7

Mazda CX-7
Mazda CX-7

Mazda CX-7

Seine Premiere feierte der Mazda CX-7 auf der Los Angeles Motor Show 2006. Der Export von Hiroshima nach Europa startete aber erst Anfang 2007. Der SUV (Sport Utility Vehicle) war in Europa der Nachfolger für den Mazda Tribute und den Mazda MPV . Mit der Serienreife des CX-5 im Jahr 2012 wurde die Produktion des CX-7 vom japanischen Hersteller zurückgefahren und der globale Verkauf überwiegend eingestellt.

Vom Konzeptfahrzeug zum Serienfahrzeug - der Mazda CX-7
Schon bei der North American International Auto Show in Detroit im Jahr 2005 präsentierte das Unternehmen aus dem japanischen Hiroshima den Mazda MX-Crossport als Konzeptfahrzeug. Diese Studie war bereits sehr seriennah ausgelegt und diente die Vorlage für den ein Jahr später vorgestellten Mazda CX-7. Für das Design der Karosserie stand der Mazda RX-8 Pate. Die schmalen Frontscheinwerfer und die rundlichen Kotflügel beim CX-7 erinnern stark an dieses Auto. Anders gestaltet wurde jedoch der Kühlergrill, der zweigeteilt ausgeführt ist. Eine geschwungene Fensterlinie, breitere Kotflügel am Heck und silber getönte Klarglasheckleuchten geben dem Mazda CX-7 auch von hinten ein modernes und kompaktes Aussehen. Anders als beim Konzept verzichtet der Hersteller beim Serienfahrzeug auf die versenkten Türgriffe und die 20-Zoll-Leichtmetallräder. Andere Abweichungen in Details sind unter anderem:

• Statt der vier Einzelsitze verfügt das Serienfahrzeug über Platz für fünf Personen.
• Auf zusätzliche Informationsdisplays an den Sitzen und in der Mittelkonsole wurde verzichtet.
• Die Metallic-Lackierung K2-Red steht für die Serienfahrzeuge nicht zur Verfügung.
• Das elektrochromatisch abdunkelbare Glasdach gehört ebenfalls nicht zur Serienausstattung.

Für die Anzeige der wichtigsten Informationen für den Fahrer stehen aber weiterhin ein Display als Touchscreen zur Verfügung, über das auch die Audio- und die Klimaanlage bedient werden. Hier erscheinen auch die Anzeigen für das Navigationssystem sowie die Bilder der Außenkameras, mit denen der Mazda CX-7 auch in der Serienausstattung versehen ist.

Die Zoom-Zoom-Generation von Mazda - Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt
Unter der Bezeichnung MZR (Mazda Responsive) fasste das Unternehmen aus Japan alle neu entwickelten Vierzylinder-Hubkolben-Benzinmotoren zusammen, die ab 2006 für nahezu alle Mazda Neuwagen verwendet wurden. Ein sparsamer Kraftstoffverbrauch, geringe Emissionen und eine zurückhaltende Geräuschentwicklung zeichneten diese Motoren aus. Schon im Frühjahr 2005 präsentierte Mazda auf dem Genfer Autosalon den MX-5, der in Deutschland als Neuwagen ab Oktober des Jahres auch in der Version MZR-CD verfügbar war. Dabei handelte es sich um einen Common Rail Diesel mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe und Dieselpartikelfilter. In der höchsten Version lag die Leistung bei 143 PS und das maximale Drehmoment bei 360 Newtonmetern bei 2.000 Umdrehungen pro Minute. Klassenmäßig lagen diese Autos unter dem Mazda CX-7, der sich schon als echter SUV sowohl für den Verkehr im Ort als auch bei Fahrten über Land als Geländewagen präsentierte.

Veränderungen für den Mazda CX-7 - optisches und technisches Facelift
Technisch und optisch überarbeitet stellte das japanische Unternehmen den CX-7 für das Modelljahr 2010 auf der Canadian International AutoShow in Toronto Anfang 2009 der Öffentlichkeit vor. Die Veränderungen waren unter anderem:

• ein vergrößerter, chromumrandeter Lufteinlass an der Front
• Rückkehr zum Fünf-Punkt-Design des Kühlergrills
• zwei neue integrierte Lufteinlässe und weiter oben platzierte Nebelscheinwerfer
• verchromte Zierleisten im unteren Bereich der Türen und an der Kofferraumklappe
• Modifizierungen am hinteren Stoßfänger und am Dachheckspoiler

Neben überarbeiteten 18-Zoll-Leichtmetallrädern war der Mazda CX-7 optional nun auch mit 19-Zoll-Rädern erhältlich. Im Innenraum hielt ein neues Multifunktionslenkrad aus Leder Einzug und das Display in der Mittelkonsole wurde vergrößert. Beim Kauf hatte der Kunde nun die Wahl zwischen einem 4,1-Zoll-TFT-Farbmonitor und einem 3,5-Zoll- Matrix -LCD-Bildschirm. In Verbindung mit dem TFT-Touchscreen waren optional Rückfahrkamera und Navi erhältlich. Außerdem erhielt die Audioanlage eine Bluetooth-Schnittstelle und einen AUX-Eingang.
Neben diesen optischen Veränderungen präsentierte Mazda auf der IAA (Internationale Automobilausstellung) 2009 in Frankfurt einen neuen 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Technologie. Die Leistung lag bei 173 PS und das Auto verfügte über eine SCR-Abgasreinigung, das die Reduzierung des NO-Ausstoßes (NO-Emissionen in g/km) nutzt und den Vorgaben der Euro-Abgasnorm 5 entspricht. Die Karosserie wurde teilweise verstärkt, um die Torsionssteifigkeit zu erhöhen. Des Weiteren gab es eine modifizierte Radaufhängung, die zu einer verbesserten Geräuschdämmung im Innenraum beitrug. Für eine optimale Straßenlage sorgten die neuen Stoßdämpfer. Assistenzsysteme für die Fahrsicherheit wie zum Beispiel der Spurwechselassistent und das Notbremssignal mit Warnblinkautomatik trugen dazu bei, dass der Mazda CX-7 im Euro-NCAP-Crashtest vier von fünf möglichen Sternen erhielt.

Die verschiedenen Ausstattungslinien des Mazda CX-7
Den Mazda CX-7 gab es ursprünglich nur als Basisausstattung mit der Bezeichnung Energy und in einer gehobenen Version mit dem Namen Expression. Zur Standardausstattung gehörten unter anderem ABS mit EBD, die Fahrdynamikregelung (DSC) inklusive Antischlupfregelung (TSC), Kopf- und Schulterairbags vorn und hinten, Seitenairbags vorn und eine Diebstahlwarnanlage. Im Innenraum verfügte das Auto in dieser Version über ein CD-Radio, einen Bordcomputer und eine Geschwindigkeitsregelanlage sowie eine Klimaautomatik. Außerdem fuhr der Wagen auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern und die hinteren Fensterscheiben waren getönt.

In der höheren Version kamen zusätzliche Ausstattungsmerkmale hinzu, und zwar:

• Xenon Scheinwerfer
• verchromte Türgriffe außen
• Regensensor
• Bose Soundsystem mit CD-Wechsler
• Ledersitze, vorn mit Sitzheizung
• elektrisch verstellbarer Fahrersitz
• LogIn-System

Beide Fahrzeuge konnten optional mit einem Glasschiebedach ausgestattet werden. 2010 wurden die Ausstattungslinien durch die Versionen Prime, Center und Exclusive-Line ersetzt. In der höchsten Ausstattung ist eine Volllederausstattung serienmäßig.

Die technische Ausstattung des Mazda CX-7
Für die größeren Modelle von Mazda und Ford wie zum Beispiel den CX-9 oder den Lincoln MKX und den Ford Edge verwendet der Hersteller die CD3-Plattform. Für den CX-7 wurde eine eigenständige Plattform entwickelt, die auf technische Komponenten anderer Mazda-Fahrzeuge zurückgreift. Vom MPF stammt zum Beispiel die Vorderradaufhängung und die Hinterradaufhängung wurde vom Mazda 5 übernommen. Sie sind mit Frontrantrieb oder Allrad aus dem Mazda 6 MPS kombinierbar. Für den Automarkt in Deutschland und anderen europäischen Ländern wird eine Sechsgangschaltung angeboten. In den USA ist der Mazda CX-7 auch mit einer Fünf- oder Sechsstufen-Automatik erhältlich. Als Motor steht eine 2,3-Liter-Maschine als Reihenvierzylinder mit Turbo zur Verfügung, die 191 kW (260 PS) leistet und ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmetern bei 6.000 Umdrehungen pro Minute hat. In den Jahren 2007 bis zum 1. Quartal 2014 wurden auf dem deutschen Markt etwas mehr als 12.000 Fahrzeuge der Marke CX-7 zugelassen. Davon waren gut 9.000 SUVs mit dem ab 2009 verfügbaren Dieselmotor ausgestattet.

Der Vergleichstest zwischen dem Mazda CX-7 und dem Mazda CX-5
Der CX-7 ist ein etablierter SUV mit üppigen Maßen und einem vergleichsweise hohen Gewicht. Dagegen erscheint der kleinere Bruder moderner und auch optisch auffälliger. Trotz der geringeren Abmessungen ist auch das Ladevolumen bei umgelegten Rücksitzen um 300 Liter größer. Dafür kann das größere Fahrzeug bei den Bremsen deutlich punkten. Obwohl insgesamt schwerer, kommt er bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h nach 30 Metern zum Stehen, während der kleinere SUV dafür 32,6 Meter Bremsweg benötigt. Komfortabel sind beide, allerdings hat der CX-7 breitere Sitze. Die kleinere und jüngere Ausgabe hat mehr Sicherheitsfeatures wie zum Beispiel Licht- und Regensensoren und einen Abstandswarner. Dafür ist der Preis allerdings auch deutlich höher, denn den CX-7 erhält man in der Basisversion bereits ab etwa 31.000 Euro. In den verschiedenen Ausstattungsvarianten ist der CX-7 mit Motoren zwischen 173 PS (127 kW) und 260 (191 kW) PS und einem CO2-Ausstoß zwischen 199 und 243 g/km erhältlich. Mit der höchsten Ausstattung kostet er dann aber auch bereits knapp 40.000 Euro. Der Test liefert somit eine Erfahrungswertung, die bei der Suche nach dem besseren SUV und der Entscheidung für den Kauf nicht unbedingt eine klare Aussage liefert.

Fazit:
Fast scheint es, als sei der große SUV von Mazda bereits in die Jahre gekommen. Nicht umsonst wurde der globale Verkauf dieser Fahrzeuge inzwischen stark eingeschränkt. Aber ob neu oder als Gebrauchtwagen , der Mazda CX-7 hat seine eigene Fangemeinde. Ein wenig kommt es dann doch wohl auch auf den persönlichen Geschmack des Käufers an. Auf jeden Fall kann sich der Mazda CX-7 auf dem Automarkt gegen andere Marken wie BMW , Nissan , Škoda, Audi , Opel , Hyundai oder Mitsubishi gut behaupten. Mazdas Entscheidung, Farbe zu bekennen und an dem größeren Modell festzuhalten, war also auf jeden Fall richtig. Auch der Blick in einen aktuellen Fahrbericht zeigt gute Ergebnisse. Vom Ladevolumen her ähnelt er zwar eher einem Kombi der Mittelklasse, dafür bekommt man aber relativ viel Auto für sein Geld. Tests und Testberichte zeigen eine umweltfreundliche Motorentechnologie, einen moderaten Verbrauch an Kraftstoff (Benzin oder Diesel), erschwingliche Prämien in der Kfz-Versicherung und schaltfreudige Getriebe beziehungsweise stufenlos arbeitende automatische Schaltungen. Da aber die Zulassungszahlen gegenüber den Jahren 2007 - 2009 stark zurückgegangen sind, bleibt abzuwarten, wie lange der Mazda CX-7 noch im Autohaus stehen wird.

375 ANGEBOTE FÜR Mazda CX-7 GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Mazda CX-7 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
MAZDA CX-7 Bilder

Mazda CX-7 VARIANTEN

Weitere Mazda CX-7 Angebote auf mobile.de