Mazda 929

Mazda 929

Seine Markteinführung erlebte der Mazda 929 im Jahr 1977. Anfangs lief das Modell als Limousine und als Kombi vom Band, im Jahr 1982 folgte ein Mazda 929 Coupé. Alle drei Varianten wurden zunächst von einem 90 PS starken 2,0 Liter-Motor angetrieben, bis 1984 ein Zweiliter-Aggregat – Vergaser – mit 101 PS sowie ein 2,0 Liter-Einspritzer mit 120 PS folgten. Ab 1987 wurde der Mazda 929 nur noch als Stufenhecklimousine gebaut, die Motorenpalette wurde um einen 2,2 Liter- sowie einen 3,0 Liter-V6-Einspritzer erweitert. Ab 1988 wurden alle Triebwerke des Mazda 929 auch in Verbindung mit einem Katalysator angeboten. Der 2,2-Liter-Einspritzmotor war eine völlige Neuentwicklung. Neu war vor allem die Drei-Ventil-Technik pro Zylinder. Topmodell innerhalb der Mazda 929-Palette war der 3,0 Liter V6-Motor. Das Triebwerk hat zwei Einlass- und ein Auslassventil pro Zylinder und einen hydraulischen Ventilspiel-Ausgleich. Der Motor entwickelt eine Leistung von 190 PS. In Deutschland wurde der Mazda 929 bis 1992 angeboten, in Australien, Japan und den USA war das Modell noch bis 1998 erhältlich. Ein Diesel war damals nicht lieferbar. Auf der Suche nach einem Auto ? Bei mobile.de finden Sie günstige Gebrauchtwagen und Neufahrzeuge sämtlicher Marken.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mazda 929 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Mazda 929 Angebote auf mobile.de