Lamborghini Aventador

Lamborghini Aventador

Lamborghini Aventador: Leichtgewicht mit schwerer Leistung
Seine offizielle Premiere feiert der Lamborghini Aventador LP 700-4 beim Autosalon in Genf im März 2011. Er ist das Nachfolgemodell des Lamborghini Murciélago. Der Name Aventador stammt von einem Kampfstier, der 1993 für eine Tapferkeit und sein geringes Kampfgewicht ausgezeichnet wurde. Ähnlich ist auch die Namensgebung für den Lambo Gallardo erfolgt. Ein Leichtgewicht unter den Supersportwagen ist auch der Lamborghini Aventador. Für die selbst tragende Karosserie (Monocoque) verwendet der Hersteller kohlenfaserverstärkten Kunststoff. Damit ist das Gewicht gegenüber dem Vorgänger um 90 Kilogramm reduziert worden. Der Motor hingegen ist unverändert. Es handelt sich um einen V12-Mittelmotor, längs eingebaut, mit 6,5 Liter Hubraum. Die technischen Details des Motors präsentieren sich wie folgt:

• Leistung 515 kW (700 PS) bei 8.250 Umdrehungen pro Minute
• Bi-Turboaufladung
• Maximales Drehmoment 690 Newtonmeter bei 5.500 Umdrehungen pro Minute
• Leistungsgewicht 3,06 kg/kW (entspricht 2,5 Kilogramm pro PS)
• Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch 16 Liter Super auf 100 Kilometer
• CO2-Emissionen: 370 gkm

Der Antrieb des Lamborghini Aventador geht auf alle vier Räder (Allrad) und die Kraftübertragung erfolgt über ein sogenanntes Independent-Shift-Rod-Getriebe. Das Getriebe stammt aus dem Haus Graziano Trasmissioni und lässt sich im Automatikmodus, aber auch manuell über Schaltwippen fahren. Für die Gangwechsel benötigt der Lamborghini Aventador gerade einmal 50 Millisekunden. Weitere Vorteile dieses Getriebes sind das deutlich geringere Gewicht und der reduzierte Platzbedarf im Vergleich mit einem Doppelkupplungsgetriebe. Für die perfekte Verzögerung sorgt beim Lamborghini Aventador eine Bremsanlage aus Kohlefaser-Keramik.

Bei diesem Sportwagen stand der Rennsport Pate
Anleihen aus dem Rennsport sind beim Lamborghini Aventador unverkennbar. Die Aufhängungen mit den ungleich langen Dreieckslenkern findet man auch in der Formel 1. Über Kniehebel betätigt der obere Querlenker die liegend eingebauten Feder-Dämpfer-Einheiten. Das sorgt für ein besseres Ansprechverhalten und die Reduzierung der ungefederten Masse. Ähnliche Konstruktionen findet man an den Rennwagen von Ferrari oder McLaren.
Die Ausstattung des Lamborghini Aventador

Bei einem Auto dieser Art darf man Luxus erwarten und das unterstreicht bereits die erste Sitzprobe auf den Ledersitzen des LP700-4. In der Mittelkonsole ist ein TFT-Bildschirm verbaut, der dem Fahrer alle wichtigen Informationen gut sichtbar darstellt. Unter einer roten Abdeckung befindet sich der Startknopf, denn auf den Schlüssel kann man beim Anlassen des Lamborghini Aventador verzichten. Wie bereits das Vorgängermodell verfügt der Lamborghini Aventador über Scherentüren. Das Design orientiert sich am Concept Car Sesto Elemento, einem Prototypen, der beim Genfer Autosalon ebenfalls zu sehen war, und an dem Sondermodell Lamborghini Reventón. Bei höheren Geschwindigkeiten fahren am Heck zusätzliche Kühlöffnungen auf und auch die Höhe des Heckflügels variiert entsprechend.

Der Lamborghini Aventador Roadster
Technisch basiert die offene Version auf dem Lamborghini Aventador Coupé. Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung stimmen komplett überein. Anders als das Vorgängermodell besteht das abnehmbare Dach nicht mehr aus Stoff, sondern aus zwei separaten Carbon-Dachhälften. Jede hat ein Gewicht von sechs Kilogramm und beide können bequem im Kofferraum verstaut werden. Optisch unterscheidet sich der Roadster durch eine neu entworfene Motorhaube und außerdem ist er um etwa 50 Kilogramm schwerer als das geschlossene Modell.
Sondermodelle des Lamborghini Aventador

Inzwischen hat der italienische Hersteller zwei Sondermodelle vorgestellt. Auf dem Genfer Autosalon 2012 präsentierte sich der Lamborghini Aventador J. Dieses Fahrzeug ist ein Einzelstück, das weder Dach noch Windschutzscheibe aufweist. Front- und Heckschürze sind optisch verändert und das "J" in der Modellbezeichnung verweist auf den Miura Jota. Dieses Auto hat einen Preis von etwa zwei Millionen Euro. Das nächste Sondermodell mit der Verkaufsbezeichnung Lamborghini Aventador LP270-4 50th Anniversario präsentiert sich 2013 zum 50. Unternehmensgeburtstag der Welt. Es basiert auf dem normalen Aventador, hat jedoch einen um 14 kW stärkeren Motor und bringt somit beeindruckende 720 PS auf die Straße. Der Hersteller plant eine Kleinserie in limitierter Auflage von zweihundert Fahrzeugen, davon 100 geschlossene und 100 offene Versionen. Eine Preisangabe macht Lamborghini zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht.

Der Lamborghini Aventador Huracán
2014 kam der Lamborghini Aventador Huracán auf den Markt. Anhand dieses Modells lässt sich die perfekte Serienausstattung des sportlichen Italieners gut darstellen. Einige Ausstattungsmerkmale sind allerdings nur optional gegen Aufpreis erhältlich, wie zum Beispiel die Einparkhilfe vorn und hinten mit integrierter Kamera. Weitere Komponenten sind unter anderem:

• Bordcomputer
• Klimaautomatik
• Elektrische Fensterheber
• Multifunktionslenkrad
• Elektrische Sitzeinstellung
• Sitzheizung
• Zentralverriegelung
• Leichtmetallfelgen
• Elektrisch verstellbare Seitenspiegel

Für die Sicherheit sorgen Front-, Seiten- und weitere Airbags sowie ABS und ESP. Wie man es bei einem Fahrzeug dieser Klasse erwarten darf, hat der Lamborghini Aventador eine elektronische Wegfahrsperre. Für eine gute Sicht sorgen die Xenon-Scheinwerfer.

Die technischen Daten des Lamborghini Aventador im Überblick
Als Neuwagen ist der Lamborghini Aventador zu einem Preis von knapp 313.000 Euro erhältlich. Zu den markanten technischen Details gehören unter anderem folgende Komponenten:

• V12 MPI Motor 60 Grad
• 48 Ventile
• Vier Nockenwellen
• Hubraum 6.498 Kubikzentimeter
• Abgasnorm Euro 5 Level II
• Sequenzielles 7-Gang-Getriebe
• Innenbelüftete Scheibenbremsen (vorn 400 Millimeter, hinten 380 Millimeter Durchmesser)
• 19-Zoll-Reifen
• Abmessungen (L/B/H) 4.780 x 2.030 x 1.136 Millimeter

Die Breite des Lamborghini Aventador ist gemessen, ohne die Rückspiegel zu berücksichtigen. Der Radstand liegt bei 2.700 Millimetern und das Trockengewicht beträgt 1.575 Kilogramm. Die Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer schafft der Lamborghini Aventador in sagenhaften 2,9 Sekunden. Der Tankinhalt beträgt 90 Liter und der Verbrauch wird vom Hersteller mit 16,7 Litern angegeben.

Eine neue Premiere steht bevor
Auf dem Autosalon 2015 in Genf will Lamborghini den Aventador als Superveloce präsentieren. Damit zeigt das Unternehmen den stärksten und schnellsten Sportwagen der Firmengeschichte und möchte Marken wie Mercedes-Benz , Bugatti , Aston Martin und Porsche damit das Fürchten lehren. Der Zweisitzer ist noch einmal um 50 Kilogramm leichter geworden, der Motor hat ein Leistungsplus von 50 PS. Die exzentrische VW -Tochter aus Italien will mit dem neuen Lamborghini Aventador SV die Grenzen von Performance und reinem Fahrspaß noch weiter nach oben verschieben. Das Design ist im Hinblick auf die Aerodynamik modifiziert worden. Allerdings hat sich auch der Preis für den Neuwagen deutlich nach oben katapultiert und liegt inzwischen nur noch knapp unter 390.000 Euro.
Der Lamborghini Aventador im Test

Bereits die Bilder sind beeindruckend und für die Testfahrer der Zeitschrift Autobild war es kein alltägliches Erlebnis, einen Fahrbericht für die offene Version des Lamborghini Aventador zu erstellen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 350 kmh setzt die Fahrt im Lamborghini Aventador eine Menge Adrenalin frei. Die Pirelli Reifen garantieren eine gute Traktion bei kurvenreichen Fahrten über Land. Aber richtig Spaß macht der Lamborghini Aventador erst auf der linken Spur der Autobahn. Ansprechende Beschleunigungsraten (in knapp neun Sekunden auf 200 Stundenkilometer) verlangen viel Konzentration vom Fahrer. Den optionalen Einweiser mit Parksensoren und Rückfahrkamera zum Aufpreis von 4.165 Euro benötigt man beim Aventador, denn die Karosserie ist etwas unübersichtlich. Aber wer bereit ist, für einen Wagen dieser Klasse mehr als eine Viertelmillion zu investieren, wird sich von solchen Kleinigkeiten nicht schrecken lassen. Fest steht, der Lamborghini Aventador ist kein Alltagsauto und das will er auch gar nicht sein.

Fazit:
Bei der Suche nach einem Lamborghini Aventador als Gebrauchtwagen finden Kenner der Szene gute Angebote in Preisklassen zwischen gut 60.000 bis hin zu mehr als 200.000 Euro. Der Kurs richtet sich hier nach der Dauer der Laufzeit, einem eventuellen Tuning und der Herkunft. Von den 2012 in Deutschland zugelassenen 46 Fahrzeugen sind mehr als die Hälfte von Gewerbekunden angemeldet worden. Die Ausstattung ist für einen Sportwagen typisch und die Federung ist straff. Rennsportfeeling wird also beim Lamborghini Aventador gleich mitgeliefert. Marken wie Seat , Ford , Mazda , Suzuki , Nissan oder Renault kommen für einen Vergleich mit diesem Fahrzeug nicht infrage. Selbst die sportlichsten Modelle von BMW oder Audi werden sich schwertun, echte Konkurrenten zu werden. Wer das Besondere sucht, findet mit dem Lamborghini Aventador genau das Richtige.

69 ANGEBOTE FÜR Lamborghini Aventador GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Lamborghini Aventador Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check

Lamborghini Aventador VARIANTEN