Gebrauchtwagen-Test Kia Sportage: Testbericht

Kia Sportage

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Kia Sportage Typ JA 1. Generation (1994 - 2002)

Der Kia Sportage von 1994 ist der erste Geländewagen der koreanischen Marke in Deutschland. Er basiert technisch auf einem Militärfahrzeug namens Kia Retona, welches in Deutschland nur sehr kurz erhältlich war. Im Jahr 2002 wurde der Verkauf des Kia Sportage eingestellt, der gleichnamige Nachfolger erschien erst 2004. Vom Kia Sportage gibt es neben der fünftürigen Langversion (4,40 Meter) auch einen 4,02 Meter messenden Zweitürer, der ein Cabrio ist. Seiner Herkunft als Militärfahrzeug entsprechend ist der Kia Sportage nicht auf Komfort, sondern auf Geländetauglichkeit ausgelegt. Es gibt ihn nur in einer Version mit zuschaltbarem Allradantrieb und Geländereduktion des Getriebes. Er ist daher kein Freizeitfahrzeug in Geländewagenoptik (SUV). Der Kofferraum ist für einen Geländewagen vergleichsweise klein. Der Zweitürer schluckt gute 490 Liter, der Fünftürer jedoch nur 373 bis 640 Liter (bei umgelegter Rücksitzbank). Tester monierten den dürftigen Fahrkomfort sowie die schlechte Bremsleitung. Konkurrenten des Kia Sportage sind Lada Niva oder Jeep Wrangler.

Zum Testbericht Kia Sportage Typ JA 1. Generation (1994 - 2002)
Suche
Kia Sportage Gebrauchtwagen und Neuwagensuche