Gebrauchtwagen-Test Hyundai Getz: Testbericht

Hyundai Getz

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Hyundai Getz (2002-2009)

Der 2002 vorgestellte Hyundai Getz ist ein Kleinwagen, der 2009 durch den Nachfolger Hyundai i20 abgelöst wurde. Er besitzt mit den Kia Picanto ein technisch identisches Schwestermodell. Konkurrenten des Hyundai Getz sind beispielsweise Ford Fiesta oder VW Polo. Wie diese auch, gibt es den Hyundai Getz als Drei- oder Fünftürer. Seit 2006 gibt es auch den Hyundia Getz „Cross“, der etwas höher gelegt ist und mit seinen Kunststoffschilden an den Enden und Flanken der Karosserie optisch ein SUV imitiert. Wie alle anderen Versionen hat der Cross jedoch nur Frontantrieb. Hyundai legte beim Getz Wert auf guten Fahrkomfort. Dieser wird jedoch durch die recht lauten und zähen Benzinmotoren geschmälert. Der anfangs eingesetzte Dreizylinder-Diesel lief ebenfalls recht laut, das besserte sich erst mit dem Facelift von 2005. Der ab dann eingesetzte Dieselmotor hat vier Zylinder und ist wesentlich kultivierter. Im Innenraum des Hyundai Getz steht den Passagieren vergleichsweise viel Platz zur Verfügung. Das gilt jedoch nicht für den Kofferraum, der nur 235 Liter Volumen hat (mit umgelegter Rücksitzbank: 868 Liter). Insgesamt gefiel Testern die gute Verarbeitung des Hyundai Getz.

Zum Testbericht Hyundai Getz (2002-2009)
Suche
Hyundai Getz Gebrauchtwagen und Neuwagensuche