Ford Transit Courier

Ford Transit
Ford Transit Courier

Ford Transit Courier

Im Frühjahr 2013 wurde der Ford Transit Courier erstmals als Kleintransporter präsentiert und soll eine sinnvolle Ergänzung im Segment der Kleintransporter um VW Caddy oder Opel Combo sein. Der Ford Transit Courier Neuwagen basiert auf dem aktuellen Ford Fiesta , bietet auf 4,16 Meter Fahrzeuglänge zwei oder vier Sitze (als Kombi) und ein Ladevolumen von 2,3 m³ auf und kann bis zu 660 kg Gewicht transportieren. Damit sollen Kleinunternehmer oder Handwerker ein angemessenes Fahrzeug erhalten, das über genügend Platz verfügt und dennoch in jede Parklücke passt. Für den Antrieb des Ford Transit Courier Neuwagen stehen drei Treibwerke zur Verfügung, ein Benziner und zwei Diesel. Neben dem preisgekrönten EcoBoost Dreizylinder-Ottomotor mit 100 PS aus 1,0-Liter Hubraum, steht ein 1,5-Liter TDCI Diesel mit 75 PS sowie ein TDCI mit 1,6-Liter Hubraum und 95 PS für den Ford Transit Courier parat. Der Innenraum des Kleintransporters ist sinnvoll aber spartanisch ausgelegt. Ein paar Ablagefächer und ein Docking System für elektronische Geräte zieren das Armaturenbrett, unter den Sitzen sorgen zwei Staufächer für die Verbringung von Utensilien oder Werkzeug. Falls Sie einen Ford Transit Courier Gebrauchtwagen kaufen möchten oder lieber einen Kastenwagen als Neufahrzeug suchen, finden Sie über die Inserate auf mobile.de vielfältige Möglichkeiten!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Ford Transit Courier Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
FORD Bilder
Weitere Ford Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die Baugruppe Elektrik gehört nicht zu den Stärken des Transits dieser Generation. Bei Kaufinteresse sollten die Beleuchtungseinrichtungen deshalb genau in Augenschein genommen werden. Ein zusätzlicher Blick auf die Koppelstangen- und Querlenkergelenke kann auch nicht schaden, da diese bereits an Fahrzeugen mit niedrigen Laufleistungen auffällig sind.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA