Fisker Surf

Fisker Surf

Der Fisker Surf ist ein Sportwagen der ähnlich wie der Ferrari FF als Familienfahrzeug mit vier Sitzen und einem geräumigen Kofferraum aufwarten soll. Zur IAA 2011 wurde der Fisker Surf als Neuwagen vorgestellt und setzt die Antriebsstrategie des Autobauers auch in diesem Modell weiter um. Der Sportwagen, der auf dem Fisker Karma basiert, wird von einen 2,0 Liter großen BMW -Turbomotor und einem Elektroaggregat befeuert und stellt dem Fahrer eine Systemleistung von 403 PS bei einem brachialen Drehmoment von 1.300 Nm zur Verfügung. Über die Akkumulatoren soll der Fisker Surf eine Strecke von rund 80 Kilometern rein elektrisch bewältigen können, bevor sich der Ottomotor als Range-Extender (Reichweitenverlängerer) meldet. Im Verbund erlaubt der Sportwagen eine theoretische Reichweite von 483 Kilometern. Nach Werksangaben soll sich der durchschnittliche Verbrauch bei gerade einmal 2,4 Litern Super pro 100 Kilometer einpegeln. Für einen Sportwagen ein sehr beachtlicher Wert. Aus dem Stand beschleunigt der Fisker Surf innerhalb von 6,3 Sekunden auf Tempo 100 – die Höchstgeschwindigkeit ist derzeit auf 201 km/h begrenzt. Auf der Suche nach einem Elektroauto wie dem smart ed oder einem Toyota Prius Hybridfahrzeug ? Bei mobile.de finden Sie über die zahlreichen Inserate sicherlich Ihr Neufahrzeug oder einen Gebrauchtwagen zum günstigen Preis!

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Fisker Surf Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check