Fiat Bravo

Fiat Bravo
Fiat Bravo

Fiat Bravo

Der Fiat Bravo ist ein Vertreter der Kompaktklasse. Er ist Nachfolger des Fiat Tipos. In der ersten Generation war der Bravo als Dreitütrer erhältlich. Er wurde 1996 als Auto des Jahres ausgezeichnet.
Als Motorisierungen standen 5 Benziner und 5 Diesel zur Verfügung. Der Fiat Bravo wurden in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten angeboten, darunter die drei Sondermodelle.
2007 lief der Nachfolger des Fiat Stilos ebenfalls unter der Bezeichnung Fiat Bravo vom Band. Er wurde als reiner 5-Türer angeboten.

438 ANGEBOTE FÜR Fiat Bravo GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Fiat Bravo Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
FIAT BRAVO Bilder

Fiat Bravo VARIANTEN

Weitere Fiat Bravo Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der schicke Nachfolger des Fiat Stilo kam 2007 auf den deutschen Markt. Bei Interesse an einem Bravo sollten die Lager und Gelenke der Vorderachse sowie die Bremsanlage geprüft werden. Der sportliche Italiener fällt in der Mängelstatistik bei höheren Laufleistungen auch durch gebrochene Fahrwerksfedern auf. Besonders die Einstellung der Beleuchtungsanlage, speziell der Nebelscheinwerfer, sollte geprüft werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA