Ferrari Daytona

Ferrari Daytona

1968 wurde der Prototyp des Ferrari Daytona Coupé erstmalig vorgestellt. Der Sportwagen , der ursprünglich die Bezeichnung Ferrari 365 GTB/4 trug, bekam seinen Spitznamen, nachdem Ferrari 1967 im 24-Stunden-Rennen von Daytona einen kolossalen Dreifachsieg erzielte. Mit seinem 352 PS starken, frontal eingebauten Zwölfzylindermotor beschleunigt das Ferrari Daytona Coupé in nur 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 270 km/h. 1969 präsentiert Ferrari erstmalig die Cabrio -Version Ferrari 365 GTB/4 Daytona Spider. Aufgrund der amerikanischen Sicherheitsbestimmungen – die USA waren bereits damals der wichtigste Markt – rüstete Ferrari das Daytona Cabrio mit Klappscheinwerfern aus, anstatt mit den hinter Glas liegenden Doppelscheinwerfern wie beim Daytona Coupé (Berlinetta). Zusätzlich erhielt der Ferrari Daytona Spider Speichenräder anstatt der üblichen Leichtmetallfelgen. 1973 wurde die Produktion des Ferrari Daytona nach ca. 1.400 produzierten Fahrzeugen, darunter 125 Spider, eingestellt. Entdecken Sie bei mobile.de unter der riesigen Auswahl an Angeboten auch seltene Oldtimer und historische Modelle aus den USA oder Italien.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Ferrari Daytona Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
Weitere Ferrari Daytona Angebote auf mobile.de