Ferrari 412

Ferrari 412

1985 kam der viersitzige Ferrari 412 als Nachfolger des Ferrari 400i auf den Markt. Äußerlich blieb der Ferrari 412, ein viersitziges Coupé, im Vergleich zu seinem Vorgänger weitgehend unverändert. Angetrieben wird der Ferrari 412 durch einen 340 PS starken 4,9 Liter-V12-Motor mit elektronischer Benzineinspritzung, der den ca. 1.800 kg schweren Sportwagen in 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 249 km/h. Das Schalten übernimmt im Ferrari 412 eine serienmäßige Dreigang-Automatik. Ein Ferrari-Novum war der erstmalige Einsatz eines Antiblockiersystems (ABS). 1989, nach nur vierjähriger Bauzeit, wurde der Ferrari 412 durch den erheblich leistungsstärkeren und moderneren Ferrari 456 abgelöst. Wenn Sie ein neues oder gebrauchtes Auto kaufen möchten, sollten Sie bei mobile.de suchen. Hier finden Sie unter anderem Sportwagen, wie den Ferrari 412 oder 456, als Neu- oder Jahreswagen sowie als Gebrauchtwagen in allen Varianten.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Ferrari 412 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Ferrari 412 Angebote auf mobile.de