Ferrari 308

Ferrari 308

Der Ferrari 308 debütierte im Jahr 1973 mit dem Modell 308 GT/4 Dino . Die Modellbezeichnung 308 des Ferrari Mittelmotor-Sportwagens weist auf den 3,0 Liter-V8-Motor (256 PS) hin, der den 308 in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei ca. 245 km/h. Eine Besonderheit des Ferrari 308 GT/4 Dino ist, dass seine Karosserie nicht von Pininfarina, sondern von Bertone entworfen wurde. Das Design bot immer wieder Anlass zur Kritik, so dass bereits 1975 der Nachfolger 308 GTB auf den Markt kam, der wieder eine Pininfarina-Karosserie trug. Der Motor blieb weitgehend der gleiche, verfügte jedoch über eine Trockensumpfschmierung. 1977 brachte Ferrari zusätzlich zum 308 GTB Coupé (Berlinetta) die Targa-Version Ferrari 308 GTS auf den Markt, die durch die amerikanische TV-Serie „Magnum“ mit Tom Selleck berühmt wurde. Ab 1980 kamen die Modelle 308 GTBi und GTSi (209 PS) mit elektronischer Benzineinspritzung, ab 1982 die Modelle GTB bzw. GTS QV (Quattrovalvole) mit Vierventiltechnik auf den Markt. Der Quattrovalvole (243 PS) sollte die verlorene Leistung des Einspritzers wieder wettmachen. 1985 wurde der Ferrari 308 vom noch leistungsstärkeren Ferrari 328 abgelöst. Finden Sie bei mobile.de italienische, amerikanische oder japanische Sportwagen zu einem günstigen Preis.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Ferrari 308 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Ferrari 308 Angebote auf mobile.de