Corvette Corvette C1

Corvette Corvette C1

Die Chevrolet Corvette ist nicht, wie viele andere Klassiker, beim Abendessen aus einer Skizze auf einer Serviette entstanden. Während General-Motors-Chefdesigner Harley Earl im September 1951 ein Sportwagen -Rennen in Watkins Glen/ Bundesstaat New York besuchte, kam ihm die Idee für die Chevrolet Corvette C1 . Bereits im Januar 1953 geht die erste Corvette-Generation C1 an den Start – insgesamt wurden über 69.000 Roadster dieses Sportwagens bis 1962 produziert. Heckflossen-Erfinder Harley Earl hatte dem offenen Roadster mit der Kunststoff-Karosserie seine atemberaubend schöne Form gegeben: Wie ein Raubtier zeigt diese Corvette die Chromzähne ihres Kühlergrills. Einen besonders sportlichen Eindruck vermitteln die unter einem Steinschlagschutzgitter versteckten Scheinwerfer der Corvette, angedeutete Flossen verleihen dem Heck besondere Eleganz. Die erste optische Überarbeitung findet 1956 statt. Die Heckflossen verschwinden, dafür halten seitliche Einbuchtungen vor den Vorderrädern und die erste Zweifarb-Lackierung in der Modellgeschichte Einzug. Statt des bisherigen Sechszylinders entscheidet man sich 1955 für einen Small-Block-V8 mit zunächst 4,3 Litern Hubraum und 195 PS. 1957 mobilisiert das auf 4,6 Liter vergrößerte Triebwerk schon 283 PS. Von 0 auf 100 km/h sprintet die Corvette in 7,0 Sekunden. Noch schneller spurtet die Chevrolet Corvette des letzten C1 Jahrgangs: Die 62er Version mit dem 5,3-Liter-V8 leistet 360 SAE-PS und ist bis zu 241 km/h schnell. Interesse an einer Corvette? Mobile.de bietet Ihnen neue und gebrauchte Modelle sämtlicher Marken zu einem günstigen Preis.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Corvette Corvette C1 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Corvette C1 Angebote auf mobile.de