Gebrauchtwagen-Test Chrysler Crossfire: Testbericht

Chrysler Crossfire

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Chrysler Crossfire (2003-2007)

Der Chrysler Crossfire ist ein zweitüriges Coupé, ab Februar 2004 gab es ihn auch als Roadster. Er hat weder Vorgänger noch Nachfolger. Der Chysler Crossfire mit seinem ungewöhnlichen Design basiert auf einer Stylingstudie, die auf der Detroit Motorshow 2001 zu sehen war. Technisch ist er keine Neukonstruktion. Vor seiner Bauzeit fusionierten Chrysler und Mercedes. Die technische Basis für den Chrysler Crossfire liefert deshalb der erste Mercedes SLK. Der Wagen wurde in Deutschland beim mittlerweile insolventen Auftragsbauer Karmann hergestellt. Für ein amerikanisches Auto ist der Chrysler Crossfire sehr kompakt. Zwei Personen finden bequem Platz, der Kofferraum ist 215 Liter groß. Im Gegensatz zum Mercedes SLK hat die Roadster-Version des Chrysler Crossfire ein Dach aus Stoff statt Stahl. Fahrverhalten und –komfort sind gut, lediglich an die ungewöhnliche Form müssen Zugeständnisse wie die schlechte Rundumsicht gemacht werden. Konkurrenten des Chrysler Crossfire sind BMW Z3 oder Porsche Boxster.

Zum Testbericht Chrysler Crossfire (2003-2007)
Suche
Chrysler Crossfire Gebrauchtwagen und Neuwagensuche