Buick Roadmaster

Buick Roadmaster

Unter der Bezeichnung Roadmaster produzierte Buick zwei unterschiedliche Autos : Der erste Roadmaster wurde zwischen 1936 und 1958 gebaut und war als Limousine, Kombi, Coupé sowie als Cabrio (Convertible) erhältlich. Darüber hinaus wurde mit dem Buick Roadmaster Riviera zeitweise ein Hardtop-Coupé produziert. 1991 griff Buick die Modellbezeichnung wieder auf und brachte erneut einen Roadmaster auf den Markt. Anfangs lief das Auto ausschließlich als Estate Wagon (Kombi) vom Band, ein Jahr später folgte dann eine Limousine. Beide Versionen des Buick Roadmaster wurden zunächst von einem 5,0-Liter-V8-Motor angetrieben, der später durch ein 5,7-Liter-Aggregat ersetzt wurde. 1996 endete die Produktion des Buick Roadmaster. Sind Sie gerade auf der Suche nach solch einer Limousine oder einem Kombi? Bei mobile.de finden Sie bestimmt das passende Modell!

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Gebrauchtwagen-Check
Suche
Buick Roadmaster Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Buick Roadmaster Angebote auf mobile.de